Jetzt wird’s aromatisch: Tomaten-Rezepte für den Sommer

Stellt die Dosentomaten & Co. erst mal ganz nach hinten im Küchenschrank: Hier kommen die besten Rezepte mit frischen Tomaten für diesen Sommer.

Jetzt wird’s aromatisch: Tomaten-Rezepte für den Sommer
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Tomaten erhält man beim Supermarkt um die Ecke heutzutage zwar das ganze Jahr, doch nur jetzt im Sommer schmecken sie wirklich nach etwas. Nicht umsonst wünscht man sich für ein besonderes Aroma immer sonnengereifte Tomaten und nicht solche aus dem Gewächshaus.

Wer das Glück hat, im Garten oder auf dem Balkon einen Tomatenstrauch stehen zu haben, sollte jetzt schnell nach draußen gehen und schauen, ob ein paar reif sind. Alle anderen gehen einfach noch mal schnell zum Gemüsehändler, denn diese Tomatenrezepte sollte sich einfach niemand entgehen lassen.

Tomatensalat mit Chilis
Wenn uns schon nicht der Sommer mit seinen Temperaturen so richtig einheizt, kann diese Aufgabe ja ganz einfach unser Essen übernehmen. Bester Kandidat: unser  feuriger Tomatensalat mit Chili. Das Dressing aus Senf, Honig und natürlich frischer Chili, lässt garantiert niemanden im Kalten stehen.

Tomatencremesuppe
Wem es immer dann immer noch nicht warm genug ist, empfehlen wir diese Tomatencremesuppe aus frischen Tomaten. Geschmacklich kann sich hier jeden Tütensuppe verdammt weit hinten anstellen. Mehr könnte eine Suppe kaum nach Sommer schmecken.

Tomatenreis mit Thymian
Warum in den Sommermonaten nur gewöhnlichen Reis zu Fisch und Fleisch reichen, wenn man ihn mit Tomaten so herrlich aufpeppen kann? Dank Thymian schmeckt der Tomatenreis einfach nur nach Sommer und kann auch allein als Snack geschlemmt werden.

Tomatenpfanne
Das perfekte Abendessen für Tomatenfans, wenn es mal wieder schnell gehen muss: Die Tomaten landen als Scheiben zusammen mit Knoblauch in der Pfanne. Noch schnell würzen und mit Thymian bestreuen, fertig. Dazu gibt es Vollkornbrot mit selbstgemachtem Basilikumfrischkäse. Was will man eigentlich mehr?

Tomatenkonfitüre
Wer seine Tomaten nicht sofort essen will, macht sie einfach haltbar, beispielsweise als raffinierte Konfitüre. Die Tomatenkonfitüre gibt’s dann allerdings nicht auf Brötchen und Croissants, sondern als aromatische Beilage zu Käse oder Fleisch.

 

Und, liebe Küchengötter, konnten die Rezepte überzeugen? Wie landen bei Euch die Tomaten zur Zeit auf den Teller?

 

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login