Küchenboten unterwegs

Auf Einkaufstour in München, beim Japaner in London, mit dem Bauer auf dem Feld - hier erzählen wir von unterwegs.

1
Kommentare
küchengötter Redaktion
Resi Schmelz
Darf ich auch erzählen?

eigentlich gibt es ja noch keinen Grund für einen Kommentar, aber ich drängle mich jetzt einfach vor, um etwas loszuwerden, was mich gestern nervte und immer wieder tierisch nervt. Gestern unterwegs am Augsburg Hauptbahnhof - Hunger - der Geruch von Bratwurst - das Schild "Thüringer Bratwurst - der Blick auf den Grill - sehr zufriedenstellend - der Blick auf die Semmel (wie wir hier sagen) des Kunden nebenan - na ja, gerade noch - der Satz "ich hätte auch gerne so eine Thüringer - ein Griff in einen blauen Müllsack, der Schnitt durch eine graue, gummiartige, eklige Semmel und drauf mit der Wurst - der verzweifelte Satz "aber ich wollte so eine Semmel" - die Antwort "ja mei, da gibts solche und solche" - das Ergebnis - nicht protestiert, die halbe Gummisemmel doch reingewürgt - schad um die Wurst. Was kann man da machen? Nächstes Mal bei Augsburgs bestem Großbäcker gegenüber eine Semmel holen, mitbringen und dem Verkäufer die Gummisemmel als Knebel .........? Wie schaffen die das nur, mit so minderwertigem Zeug die Wurst zu ruinieren? Nein, ich reg mich nicht auf......ich nicht!!!! Schnell nochmal den beruhigenden Ingwer-Film anschauen. PS: Wie geht das mit dem Zeilenumbruch besser?

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login