Meine Biokiste und ich

Bei den Küchengöttern ist Fieber ausgebrochen. Um genauer zu sein: das Biokisten-Fieber...

Meine Biokiste und ich
6
Kommentare
Bettina Müller

Bis vor wenigen Wochen beklagte sich Küchengöttin Anke abends auf dem Heimweg das ein oder andere Mal, dass sie nun noch einkaufen gehen müsste und überhaupt keine Lust dazu hätte. Doch die Zeiten waren plötzlich vorbei: Anke hatte auf einmal die Biokiste für sich entdeckt. Auf diese Entdeckung folgten dann mehrere Mittagspausen, in denen wir sie zu ihrem neuen Lieferservice befragten. Wie offen bestellst du die denn? Kannst du dir selbst aussuchen, was in der Kiste sein soll? Kannst du sie auch wieder abbestellen?

Anke stand brav Rede und Antwort und langsam dämmerte es mir, dass die Biokiste von heute nichts mehr mit der Biokiste zu tun hat, die noch vor ein paar Jahren von Biobauern angeboten wurde. Das heutige Biokisten-Zauberwort: Flexibilität.

Ziemlich schnell hatte mich Anke soweit, die Biokiste auch mal zu testen. Ich startete also mit einer Probekiste und war so hellauf begeistert, dass nun jede Woche der Biomann am Freitag die große Freude hat, mir meine Biokiste ins Dachgeschoss (übrigens ohne Lift) zu liefern.

Und diese Kiste bzw. die Kisten sind dann auch nur mit den Dingen befüllt, die ich auch wirklich haben möchte und gerne esse. Und alles natürlich in Bioqualität. Anfang der Woche setzte ich mich einfach kurz an meinen Rechner und stöbere in den aktuellen Angeboten meines Biokisten-Anbieters. Ich kann alle Lebensmittel, von Gemüse über Brot bis hin zu Pasta, einzeln in meinen Warenkorb legen oder beispielsweise auch vorgefertigte Kisten bestellen. Und auch hier gilt: Ich kann Lebensmittel austauschen, wie es mir am liebsten ist. Während ich meine Biokiste eher spontan befülle, sucht sich Anke zum Beispiel immer gleich passende Rezepte zu den angebotenen Gemüse- und Obstsorten heraus und legt sich neuerdings Kochbücher passend zu ihrer aktuellen Bestellung an. Das erste Biokisten-Kochen gab es sogar auch schon. Ihr seht: Die Küchengötter sind im Biokisten-Fieber.

Wie sieht es bei Euch aus, liebe Küchengötter? Bestellt Ihr Euch auch regelmäßig Lebensmittel mit der Biokiste oder einem anderen Lieferservice?

Zuckermund
tolle idee!

ich höre von der biokiste gerade zum ersten mal, aber bin vollkommen begeisert! habe sogar einen anbieter in meiner direkten umgebung (hi) gefunden und bin auch von dem umfangreichen angebot positiv überrascht. das sollte man auf jeden fall gleich an freunde und kollegen weitergeben :)

lundi
Überraschung

Ich bestelle seit 3 Jahren hin und wieder eine Biokiste, ca. 1 mal monatlich, meist dann, wenn ich wenig Zeit habe einzukaufen oder darüber nachzudenken, was ich kochen soll, oder wenn ich von Dienstreise oder aus dem Urlaub komme. Die Qualität und Frische ist zwischen gut und super. Flexibel - ja klar. Bei uns kann aus einer Liste ein Sortiment zusammengestellt (Obst, Gemüse, Brot, Fleisch, Feinkost, Milchprodukte...) werden oder man ordert eine Saison-Überraschungskiste in Mini-, Mittel- oder Maxi-Größe. Die Maxi-ÜK + Eier ist mein Favorit - die liebe ich besonders, die sorgt für Spontanität und Abwechslung und noch einen kleinen Saison-Rabatt. Und man steht plötzlich vor Sachen, die man im Laden nie kaufen würde und entdeckt dadurch viel Neues. Man kann jederzeit online bestellen oder ein Abonnement für vereinbarte Zeiträume abschließen. Obst/Gemüse kullern ohne Zusatzverpackung in der Kiste herum, nur die Eier sind in einer Pappschachtel, ich lege auch sonst bei jedem Einkauf viel Wert auf fehlende Verpackung. Zudem stammen viele Lebensmittel von Produzenten der Umgebung. Der Fahrer deponiert die Kiste dann an einem abgesprochenem Platz im Hof, so muss ich nicht mal Zuhause sein. Ich finde das prima.

waterlily
oh ja!

bauernkiste hier bei uns. super. vor allem im winter, denn da ist es im supermarkt so gut wie unmöglich regionales gemüse zu finden.  und kreativitätsanregend, da ich dann doch immer wieder auf eine neue mir unbekannte zutat stoße...

Gemüsekiste

Hallo,

also ich bekomme alle 14 Tage eine Biokiste vom Biobauern.Weiß verher allerdings nicht,was die enthält.Aber es macht Spaß mal wieder nach Rezepten zu suchen,ja nach Gemüse.Man kann auch telefonisch dazu bestellen.Ich bin begeistert,

KnotenSusi
die biokiste & www.kuechengoetter.de

liebes küchengötter-team,

seit ich meine hamburger biokiste habe, bin ich (noch) regelmäßiger bei www.kuechengoetter.de auf der suche nach rezepten. besonders wertvoll bei gemüsepremieren sind auch die warenkunde-artikel. ich werde sicher auch demnächst ein entsprechendes kochbuch vervollständigen & drucken lassen, damit das loseblattwesen in meiner küche endlich ein ende hat.

apropos, wann gibt es endlich ein richtiges biokisten-kochbuch bei gu? von kosmos gibt es eins, das ist sehr, sehr gut! :-)

grüße aus hamburg,
Susanne

KleineKöchin
Was könnte es Besseres geben?

Als meine Biokiste,die ich gerade mit hoch genommen habe. Nachdem in meiner Familie schon länger einige eine Biokiste erhalten, habe ich mich letztes Jahr zu entschlossen, und es noch nie bereut.

 

Manche Dinge lasse ich mir immer liefern, bei manchen variiere ich ein wenig. Aber ich komme so immer wieder an Obst und Gemüse, das ich sonst sicher nie gekauft hätte. Auch bei uns ist es möglich, viele andere Produkte in Bioqualität mitzukaufen, Fleisch, Toiletteartikel, Nudeln und Co.

 

@KnotenSusi, ich denke mit vielen Kochbüchern von GU bist du da schon dabei, wenn ich an das Goldene Vegetarisch denke zb- ist ja eigentlich nichts anderes, oder?

Was aber am Besten passen könnte, ist das neue "Gartenküche"- hab gestern reingeschaut und beschäftigt sich eben mit heimischem Obst und Gemüse- wie geschafffen für die Biokiste.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login