Nachgebloggt: Aufgetischt

Die Welt der Foodblogs ist facettenreich und bunt, oft würde man gerne ein wenig mehr über den Autor hinter dem Blog erfahren. Wir haben nachgefragt bei Aufgetischt.

Nachgebloggt: Aufgetischt
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Jeden Monat steht uns ein anderer Food-Blogger Rede und Antwort. Heute mit Romana und Florian von Aufgetischt.

 

Küchengötter: Wann habt Ihr Eure Leidenschaft fürs Kochen und Backen entdeckt?

Die Freude und Leidenschaft und auch das große Interesse daran hat sich irgendwann vor Jahren bei uns eingeschlichen. Während Romy eigentlich immer schon gerne gekocht und experimentiert hat, ist es bei Florian dann doch hauptsächlich mit dem großen Interesse am Grillen und Smoken aufgekommen. Gemeinsam kochen wir nun schon seit 15 Jahren und haben es aber vorwiegend in den letzten beiden Jahren dann so richtig ausgebaut. 

 

Küchengötter: Und wann war für Euch klar, dass Ihr einen eigenen Blog schreiben möchtet?

Der Grundstein für die Idee war vor etwa 3 Jahren, allerdings hat es von der Idee bis zur Umsetzung dann wegen dem Hausbau doch noch etwas gedauert und dann zum 1. Muttertag war es sozusagen ein Geschenk. Ein vorbereiteter Blog der nur noch auf Ideen und viele viele Rezepte gewartet hat. Das ist nun 2 Jahre her, und tja, man sieht was wir bislang alles probiert, gekostet und gebloggt haben. :-)

 

Küchengötter: Wie kam es zu dem Namen Eures Blogs?

Der entstand eigentlich bei einer gemütlichen Brainstorming Runde mit einem Glas Rotwein auf unserer Terrasse. Ideen gibt es ja viele, dann noch der Check ob die Domain auch frei ist, und dann gehts schon los. Wir finden die Bezeichnung für uns sehr stimmig, da es total offen lässt, was es leckeres zu Essen gibt, also einfach was „aufgetischt“ wird. Somit ist alles offen, von süß über pikant, von einem Snack bis hin zum Dinner. 


Küchengötter: Bloggt Ihr hauptberuflich oder in Eurer Freizeit?

Wir bloggen rein in unserer Freizeit und versuchen, in der doch knappen Zeit zwischen Arbeit, Familie, Haushalt, derzeit grad wieder im Baustellenfieber, laufend aktuelle Artikel zu posten und haben uns hier ein persönliches Ziel für unsere Leser gesetzt. Es gelingt nicht jede Woche, aber wir bemühen uns.


Küchengötter: Wie lange dauert in der Regel die Produktion eines Beitrages für Euren Blog? 

Puh, das ist echt total unterschiedlich, je nachdem ob wir Fotos, Videos oder viel Informationen mit in den Artikel packen. Ein schnelles Rezept lässt sich oft in ganz kurzer Zeit bloggen, während ein aufwendiges Rezept, welches wir dann gerne mit einer Fotostrecke oder auch einem Video verbinden, dann doch auch noch einiges an Bearbeitungszeit am PC erfordert. Ein Artikel dauert dann oft schon seine Zeit, vor allem, wenn wir für unsere Lesern auch wichtige Informationen zu den Zutaten etc. geben möchten. 

 

Küchengötter: Gibt es einen Blogpost, der Euch besonders am Herzen liegt?

Ja es gibt einen speziellen Post am Blog, welcher uns doch sehr am Herzen liegt. Und zwar ist das das Rezept vom Apfelstrudel, ganz nach Oma´s Art. Und genau das ist auch der Grund, warum dieser Post vor allem für Romy viel bedeutet. Kochen und Backen lernt man auch viel von der Mama und den Omas. Zumindest war das bei uns beiden so und das Rezept zum Apfelstrudel hat eine tiefere Bedeutung. Nicht nur, weil wir ihn gemeinsam mit der „Urlioma“ gezaubert haben, sondern gerade dieses Rezept steht für Familie, Familienrezept und gemeinsame Zeit. Es gibt kein einziges Familienevent, an dem es nicht genau diesen einen Apfelstrudel gibt, …und jeder wünscht ihn sich immer wieder! Das hat Tradition!

 

Welches ist Euer aktuelles Lieblingsrezept auf Eurem Blog?

Uiuiui,… Lieblingsrezept ist immer so eine Sache. Flo hat sicher eines aus dem Grillbereich, Romy eher eines aus dem Küchenbereich und unsere kleine Tochter würde jetzt sicher einen Smoothie auswählen. Sie könnte Smoothies rund um die Uhr genießen. Nach gemeinsamer Abstimmung haben wir uns nun aber für den Schokokuchen mit dem flüssigen Kern entschieden. Der geht einfach immer :-) Er vereint auch Grillen mit Backen und wir genießen ihn derzeit wirklich gern und oft! *mmmmmh* 

 

Vielen Dank, dass Ihr Euch Zeit für unsere Fragen genommen habt!

Nachgebloggt: Aufgetischt
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login