Neuigkeiten bei den Küchengöttern

Von wegen Sommerpause: Wir waren in den letzten Wochen richtig fleißig und haben die Küchengötter noch besser für Euch gemacht.

Neuigkeiten bei den Küchengöttern
9
Kommentare
küchengötter Redaktion

Einige von Euch haben es ja bereits gemerkt: Unsere Techniker waren in den letzten Wochen  am Tüfteln und Testen, damit Ihr Euch noch wohler bei uns fühlt. Hier verraten wir Euch, was es so alles Neues bei den Küchengöttern gibt.

 

Zum einen haben wir versucht, Euch das Blättern in unseren Rezeptlisten, im Blog und im Forum leichter zu machen. Ihr könnt jetzt nicht nur komfortabler die einzelnen Seiten durchklicken, sondern auch auswählen, ob Ihr Euch lieber 20,30,50 oder sogar 99 Ergebnisse untereinander anzeigen lassen wollt. Wer also nicht gerne viele Seiten durchblättert, kann jetzt besser in den Listen scrollen.

 

Doch das war es noch nicht. Hattet Ihr nicht auch schon mal Lust, ein bestimmtes Rezept oder einen Blogbeitrag, der Euch besonders gut gefallen hat, schnell weiterzuempfehlen? Bisher war dies über unseren „Empfehlen“-Button schon per Email möglich. Doch ab sofort könnt Ihr Rezepte und Blogbeiträge auch ganz einfach bei Facebook und Twitter posten oder ein +1 bei Google vergeben. Die nötigen Buttons dafür findet Ihr immer oberhalb der Rezept- und Blogbilder.

 

Außerdem können jetzt alle, die es nicht schon sind, ganz bequem direkt auf küchengötter.de Fan von unserer Facebook-Seite werden und sich dort an Diskussionen beteiligen, Termine erfahren oder Rezepte austauschen.

 

Wir wünschen Euch viel Spaß mit unseren Neuerungen.

 

Viele Grüße

Euer Küchengötter-Team

 

Anzeige
Anzeige
nika
Vorteile

habe ich noch nicht erkennen können. Ich bin normalerweise Neuerungen aufgeschlossen gegenüber getreten. Aber ich bin weder ein Fan von Facebook noch von Twitter: also muss ich mich noch überzeugen lassen. Also voran

Danke

Danke fürdie viele Arbeit, die Ihr Euch immer wieder macht. Liebe Grüße

Vor und Nachteile

Ich kann mich nika nur anschließen. Die neue Funktion für Facebook und Co habe ich bis jetzt nicht vermisst und sehe keine Vorteile.

Das man sich entscheiden kann wieviele Suchergebnisse man pro Seite angezeigt bekommt finde ich sehr praktisch. Toll!

Vor- und Nachteile

Ich schliesse mich meinen Vorschreibern an. Mit Facebook, Twitter oder Google+ kann ich nichts anfangen. Deshalb werden mir diese Buttons nicht viel nützen - stören aber auch nicht :-). Es gibt bestimmt viele, die sich darüber freuen.

 

Dass man jetzt wählen kann, wieviele Rezept man pro Seite anzeigen lassen kann, ist wirklich toll. Aber! Blättern muss man ja trotzdem immer mal wieder und ich finde, die Pfeilchen zum vor- und zurückblättern sind nun etwas klein geraten. Vorallem wenn ich von meinem IPod-Touch aus Rezepte suche, kann es vorkommen, dass ich mich vertippe und nicht den Pfeil treffe, den ich eigentlich wollte. Das fand ich vorher besser gelöst.

gugelhupfesser
Vor und Nachteile

ich bin genauso wie meine Vorschreiber kein Fan von  Facebook, Twitter oder Google und Co.also werde ich diese Angebote nicht nutzen.Sie haben mir bis jetzt nicht gefehlt, und ich glaube auch nicht,das sie mir Zukunft t fehlen werden.

 

JulietteG
Erst einmal...

ist es wirklich klasse, dass man nun selbst wählen kann, wie viele Rezepte auf einer Seite angezeigt werden. Auch ich nutze oft mein iPhone oder iPad und muss sagen, dass die Pfeile genauso klein sind wie vorher... Aber eine kleine Nachbesserung wäre diesbezüglich schon hilfreich, da man schon gut treffen muss! :)

Selbst ich als jüngere Generation bin kein großer Fan von Facebook und twittern habe ich ehrlich gesagt noch nicht genau verstanden.... Zwar bin ich mitteilungsbedürftig, wie man hier schon festgestellt haben dürfte, jedoch nicht so sehr...

Da ich gar nicht wusste, dass Ihr auch bei Facebook seid, war ich gerade mal auf der Seite... Was fast schade ist: Dort posten manche Leute ihr Essen, wodurch jedoch die hier vorhandene Blog- bzw. Forumsfunktion ausgespart wird. Natürlich wollt Ihr, liebe Küchengötter, mittels Facebook mehr User werben, allerdings ist es fast schade, dass dadurch zwei Ebenen entstehen... Ebenso habe ich gesehen, dass Ihr dort teilweise Euer Redaktionsessen veröffentlicht! Warum nicht auch hier? Mir persönlich ist es, ehrlich gesagt, zu aufwendig auf zwei Plattformen nach Neuigkeiten bezüglich derselben Sache zu schauen...

Aber die Umstellung der Rezeptsuchdarstellung ist wirklich klasse!

auchwas
Und nochmal

 

Wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe, finde ich die Änderungen  mit der Seitenanzeige und dem Scrollen super,  bereits festgestellt   im Community-Beitrag. Genau da fängt es an,  alles doppelt gemoppelt,  ist ja wunderbar wenn solche  Erweiterungen, Änderungen, Nachrichten und Beiträge, ganz viele Küchengötter/innen erreichen. Nur auf welchem Weg und wo. Wie die liebe @Juliette schreibt,  ich bin froh das das  von einer jüngeren Kochfreundin kommt, so viele Möglickeiten,  man verzettelt sich ja mit den Einträgen, erst mit dem Lesen und Suchen und  wo sollte man denn zuerst schauen und schreiben, wo  ist was  los,  was interessiert mich???? Ob in der Community oder  hier im Blog oder bei dem Rezept  oder auf  „Facebook“ oder „was ich heute koche“  „Twittern“, also ich denke das ist „Völlerei“  einfach zu viel……Der  Seitenaufbau und Zeit die es kostet  einen Beitrag zu setzten, eine Menge zu tun, mitzuteilen,  was gerade der Hit im Kochtopf ist oder das Rezept wirklich ausmacht. Ich denke auch wenn man sich auf Facebook austauscht, dann schaut man nicht mehr weiter herum zum gleichen Thema, dann sucht man eine andere Seite und ein anderes Thema. Ich finde übrigens auch, dass viele Blogs, von mir sehr gerne angeschaut,  von dem „doppelt gemoppelt, Facebook und Co, gar nicht profitieren, da  wird nur hier oder da geschaut, meine Meinung, kann mich ja irren. Aber hier  bei den   Küchengöttern,  es werden immer mehr,  was  zu schreiben in der Community……… haben nur wenige. Gerade der  Austausch hier,  ist das Schöne was mir so gut gefällt.

Nix für ungut, aber das Überangebot mit Buttons für Facebook und  Co. auf der Community-Seite is mir a bissi zu viel.

 

küchengötter
Neuigkeiten

Liebe Küchengötter,

 

erst mal vielen Dank für Euer zahlreiches Feedback.

 

Zum Thema Facebook und Twitter: Mit den neuen Buttons wollen wir natürlich niemanden dazu drängen, auch auf Facebook oder Twitter unterwegs zu sein. Es ist eine Möglichkeit für die User, die auch sozialen Netzwerke nutzen, sich noch mehr auszutauschen. Aber natürlich absoslut kein Muss.

 

Tatsächlich hat sich auf unserer Facebook-Fanseite auch schon eine kleine Art von Community entwickelt, die ganz andere Bedürfnisse hat, als die Küchengötter-Community hier auf der Seite. Die Facebook-Seite wird von den Leuten eher genutzt, um zwischendurch mal eben einen Rezepttipp zu erhalten oder sich an einer kleinen Diskussion zu beteiligen. Oder eben um seinen Freunden mal schnell mitzuteilen, was man tolles auf einer Seite, die der Freund vielleicht noch gar nicht kennt, entdeckt hat. Doch alles im kleineren Rahmen als hier auf der Seite. Doch egal, ob auf Facebook oder hier auf küchengötter.de, eines haben alle unsere "Fans" gemein: Sie lieben gute Rezepte.

 

Wir haben den Community-Bereich auf küchengötter.de ganz bewusst fast fei von Facebook & Co. gehalten, um Euch nicht damit zu überschwemmen. Empfohlen werden können nur Rezepte und Blogbeiträge. Ihr habt lediglich auf ein paar Community-Seiten die Möglichkeit, Fans unserer Facebook-Seite zu werden.

 

Und noch noch zum Thema der "Blätter-Pfeile": Wir sind Euch dannkbar für den Hinweis, dass die Pfeile Eurer Meinung nach zu klein geraten sind und werden uns überlegen, ob wir die Größe noch einmal anfassen. Aber ein Tipp für diejenigen, die ein iPhone benutzen: Ihr könnt die Pfeile bzw. die Seite ganz einfach im Bildschirm des iPhones "größer ziehen", dann kann sich jeder die Pfeile auf seine Wunschgröße anpassen.

 

Viele Grüße

Euer Küchengötter-Team

Kräuterhexlein
Wow,

ich finde es erst mal sehr toll, dass es so viel Feedback gab und dass ihr Küchengötter euch auch die Zeit nehmt, darauf einzugehen.

Mich stören viele Buttons generell nicht sehr, man muss wegen ihres Angebotes ja nicht gleich überall dabei sein, da käm ich ja nicht mehr weg vom PC. Alles was mich nicht interessiert, blende ich innerlich einfach aus - so wie auch Werbebanner etc. an den Seiten. Ich finds gut, dass ihr alles anbietet, was die Leute so nutzen, ihr geht halt mit der Zeit.

Als Facebooknutzer freue mich immer über ein paar nette Beiträge und bin dann ab und zu auch angeregt, wegen einem Kommentar weiter bei euch zu stöbern und zu lesen... ;-)

Danke für so viel Engagement für eure treuen Koch-Anhänger.

LG, Jana

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login