Püfferkes - rheinländische Martinstradition

Der morgige Martinstag wird bei vielen mit einem großen Festessen und dem traditionellen Martinsumzug gefeiert. Doch am Niederrhein ist es heute Abend schon soweit und es gibt dabei kleine, feine Quarkkrapfen - sogenannte Püfferkes.

Püfferkes
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Jedes Jahr freuen wir uns aufs Neue auf die Martinsumzüge, wenn die Kinder mit selbst gebastelten Laternen durch die Straßen ziehen und eine wunderbar festliche Stimmung herrscht. Und ganz besonders freuen wir uns natürlich über das leckere Essen, das es zu St. Martin gibt. Am Niederrhein wird traditionell schon am 10. November gefeiert und es werden sogenannte “Püfferkes” gebacken. Dieses leckere Rezept wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. 

Dafür stellt ihr einen Rührteig mit Quark und Rosinen her und backt ihn in heißem Fett aus. Dann die Püfferkes in Zucker wälzen und am besten ganz frisch servieren. Doch Vorsicht, die kleinen Köstlichkeiten sind ganz schnell verputzt. Also lieber ein bisschen mehr davon backen!

Liebe Küchengötter, wir stürzen uns jetzt gleich ins Backvergnügen, ihr auch?

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login