Rotweinbutter und Dattel-Dip am Dienstag

Auf Wunsch der Community testen wir diese Woche eine weihnachtliche Kräuterbutter und einen Dip mit Dattel und Walnuss. Schaffen es die beiden auf unsere Weihnachtstafel?

Rotweinbutter und Dattel-Dip am Dienstag
15
Kommentare
Maike Damm

Mit Apfelrotkraut als klassische Beilage und einem feinen Lachs-Confit als superschnelle Vorspeise sind wir mit den letzten beiden Dienstagskochrunden erfolgreich in die Weihnachtssaison gestartet. Nun habt Ihr Euch eine weihnachtliche Kräuterbutter oder einen Dip fürs Weihnachtsmenü gewünscht, liebe Dienstagskocher. Und selbstverständlich haben wir da ein paar feine Rezepte im Angebot: Eine ganz klassische Kräuterbutter aus unserem neuen Kochbuch "Saucen" zum Beispiel - mit frischen Kräutern wie Petersilie, Dill und Schnittlauch.

 

Die Dienstagskochrezepte: Rotweinbutter oder Dattel-Walnuss-Pesto?

 

Klingt ein bisschen zu sehr nach Frühling, nicht wahr? Wie trimmen wir diese Butter denn nun auf weihnachtlich? Die Suchanfrage "Kräuterbutter Weihnachten" führt mich direkt zum Rezept für Rotweinbutter von Küchengöttin Rinquinquin. Was sich dahinter verbirgt? Eine klassische Kräuterbutter - mit Rot- und Portwein geschmacklich und farblich gepimpt auf Festtagsniveau! Außerdem finde ich Rinquinquins Idee mit den Silikonförmchen klasse, da haben wir die weihnachtliche Butter gleich hübsch pro Gast portioniert. Für alle, die auf Alkohol im Essen lieber verzichten, habe ich hier noch ein feines Rezept entdeckt: Dattel-Walnuss-Pesto. Ist keine Butter, aber doch ein feiner Dip für Eure Weihnachtsmenüs.

 

Ich bin gespannt, ob Ihr Euch für Butter oder Dip entscheidet, freue mich auf Euer Testurteil und wünsche viel Spaß beim Dienstagskochen sowie einen guten Appetit!

 

97 Dienstagskochen und die Rezepte dazu:

 

Alle Rezepte im Überblick und mit Bild findet Ihr übrigens auch im Dienstagskochbuch...


Wie das Dienstagskochen ausging? Schon bald mehr an dieser Stelle...

 

Anzeige
Anzeige
auchwas
Verlockend, dieser Dattel-Dip

Diestagskochen bei mir morgen: mit Nachtisch,  mit diesem herrlichen Rezept "Dattel-Dip". Bin mir noch gar nicht schlüssig was ich an den Feiertagen so an Nachtisch/Dessert/ Eis anbeiten soll und mit diesem Dattel-Dip sind mir ein paar gute Idee gekommen, danke liebe Maike und Tschüß bis morgen beim Dienstagskochen.

Aphrodite
Dattel-Dip und Rotweinbutter

Da ich die Rotweinbutter bevorraten kann, werde ich diese auf jeden Fall machen. Bei Kochen mit Kindern fällt automatisch immer der Alkohol weg. Dann nehme ich mir zukünftig einfach ein Stück Butter dazu.

 

Den Dattel-Dip probiere ich zu Labneh. Nicht als Dessert sondern als vorweihnachtliche Tapa. So ein Häppchen zwischendurch. Vielleicht für eine Tree-Trimming-Party. Ich brauche noch jemanden, der mir den Baum in die Wohnung schleppt und aufbaut. Für meine Tochter nie ohne Baum :)

sparrow
Rotweinbutter

Gute Idee liebe Maike. Ich werde auch Rotweinbutter auf Vorrat machen. An Weihnachten gibt es einen Rostbraten, da passt das perfekt dazu. Den Dattel Walnussdip muss ich unbedingt probieren. Die Zutaten liegen schon bereit. Ich könnte mir das gut als Füllung für ein GEbäck vorstellen. Freu mich schon auf morgen.

Verpasst

habe ich die leider die letzten Dienstagskochen. Den Lachs hol ich sicher nach, bin zwar skeptisch bei dem vielen Olivenöl für den ohnehin schon fetten Lachs, aber das positive Feedback motiviert mich schon zum Nachmachen. Heute kann ich mit den Angeboten leider nicht so viel anfangen. Für Rotweinbutter finde ich leider, leider keine Abnehmer (keiner mag Rotwein), obwohl das Rezept super klingt, und für den Walnussdip fehlt mir die Idee, hört sich sehr mächtig, süß und klebrig an, danach ist mir zur Zeit gar nicht, nach 2 Wochen Stollen und Plätzchen brauch ich eher was Frisches, Leichtes, Knackiges. Um trotzdem mitzumachen baue ich Kräuterbutter, backe ein Brot und brate Rühreier, dazu Chicoree mit Orangen. Euch allen ein erfolgreiches Dienstagskochen.

sparrow
Dattelpesto
Rotweinbutter und Dattel-Dip am Dienstag  

Das Dattelpesto ist fertig und schmeckt sehr gut. Ich habe etwas auf Butterkekse gestrichen und hatte zum Kaffee ein herrliches Gebäck

sparrow
Butterproduktion
Rotweinbutter und Dattel-Dip am Dienstag  

Die Butterproduktion ist fertig. Bei der Rotweinbutter habe ich einen Zweig Rosmarin in der Rotweinreduktuon mitgekocht und dafür den Schnittlauch und Worcestersoße weggelassen. Als Senf habe ich Dijonsef au Miel genommen  Das Ergebnis ist sehr gut. Weihnachten kann kommen.

Aphrodite
Grenzgänger.
Rotweinbutter und Dattel-Dip am Dienstag  

So schön dunkel ist das Dattelpesto bei mir nicht geworden. Da schlugen die Walnüsse von der Farbe durch. Und dann habe ich statt des Wassers Orangensaft genommen. Und hier noch was und da noch was, weil ich dachte die Konsitenz müsste flüssiger sein. Doch wenn ich nun Sparrow's sehe. So dunkel war es bei mir nie?!

Ich habe eben cremigen Labneh mit einem Flower-Power-Salz, etwas Baharatn und ordentlich viel Pfeffer dazu probiert. Kann mir das Ganze aber auch gut zu einer gebratenen Ente, die ja auch mit Honig und Orangen bepinselt und gebraten wird, vorstellen. Und auf einem süßen Stuten mit Butter ist es dann eher wie eine weihnachtliche Honigcreme. Bei den Datteln und dem Honig schlägt die Süße nicht so sehr durch. Das ist sehr angenehm. Fand ich erst einmal toll. 

Rinquinquin
ich freu mich !!

Dass Ihr von der Rotweinbutter so begeistert seid, find ich einfach toll. Rosmarin anstatt Schnittlauch zu nehmen, wie sparrow es gemacht hat, ist eine klasse Idee. Jetzt ist Schnittlauch ohnehin nicht von besonderer Qualität.

sparrow
noch eine Idee
Rotweinbutter und Dattel-Dip am Dienstag  

Da ich Morgen zu einem Geburtstag einer lieben Freundin eingeladen bin habe ich ihr etwas besonderes gebacken. Ich habe Teigschälchen aus Mürbeteig gefüllt mit dem Dattelpesto und habe sie hübsch verziert.

auchwas
Dattel -AUFSTRICH-CREME-DIP-PESTO--göttlich!!!!
Rotweinbutter und Dattel-Dip am Dienstag  

Liebe Maike, herzlichen Dank für diesen tollen Vorschlag. Dieses Dattelmus oder wie es eigentlich genannt wird  das "Dattel-Walnuss-Pesto" (wo ich mir erst gar nicht sooo viel darunter vorstellen konnte) das schmeckt und schmeckt und die Ideen sind mir nur so gerieselt, wozu ich das alles nehmen kann. Eisparfait in Schichten mit dieser Mischung, ist so eine Idee, dann mit Käse Feta z.B. auch mit herzhaften  Sbrinz ++++++ und zu Weihnachten in einer Vorspeise mit "Foie gras" ( 1 x mal im Jahr darf es sein).  Ja und heute auf Blätterteigsternen mit Labneh (@Aphrodite, danke für die gute Idee), etwas frischer Orange, "Schwarzes Hawaii Salz" und Piment d'Espelette.

@Sparrow, Deine Butter sieht köstlich aus und so schön in Form, da muss ich noch üben.

 

Tschüß, bis zum nächsten Dienstagskochen und noch viel Spaß ALLEN , die noch nicht dazu kamen, es lohnt diese Köstlichkeiten zu probieren. VLG auchwas.

auchwas
Dattel-Walnuss-Pesto
Rotweinbutter und Dattel-Dip am Dienstag  

mein Bild  hier mit einer Dattel, ich habe "Medjoul-Datteln" genommen, waren mir erst zu schade, doch es hat sich gelohnt.

Maike Damm
Liebe Dienstagskocher,

jetzt waren wir aber alle von der schnellen Truppe, was? Freu mich sehr, dass ich Euch von Rinquinquins weihnachtlicher Butter überzeugen und Euch noch dazu mit dem Dattelpesto überraschen konnte! Ich habe mir eine Ladung Rotweinbutter eingefroren, so kann ich sie jederzeit hervorzaubern, passt sicher toll zu Fleischgerichten oder - so habe ich sie heute probiert - einfach so aufs Brot. Vielen Dank für das tolle Rezept, Rinquinquin, und auch für den Tipp, Schnittlauch einfach durch Rosmarin zu ersetzen, sparrow! Allen, die sich erst jetzt ans Dienstagskochen machen, wünsche ich viel Spaß und einen guten Appetit! Liebe Grüße und bis nächste Woche! P.S. Irgendwelche Wünsche oder Lust auf eine Überraschung???

sparrow
Füllung für Bratäpfel
Rotweinbutter und Dattel-Dip am Dienstag  

Das Dattelpesto ist eine wunderbare Füllung für Bratäpfel

Ich habe noch etwas Nelke und Ingwer dazu gegeben.

Aphrodite
Ein Wunsch.

@Maike, jetzt haben wir fast ein ganzes Weihnachtsmenü zusammen. Mir schwebt als Dessert so etwas wie ein Parfait vor - winterlich, weihnachtlich angehaucht. Und dann hatte ich ein Rezept von Nicole entdeckt und es unter "cremiges Parfait" im Kopf gespeichert, fest vorgenommen und dann vergessen. Nur ist es kein Parfait sondern ein Eis, das so simpel sein soll. Soße und Semifredo lassen sich bestimmt winterlich abwandeln oder zu heißen Crepes Suzette servieren. Heiße Bratapfelsauce fällt mir noch ein, wenn es so etwas gibt. Jedenfalls einen tollen Abschluss als Dessert.

Aphrodite
Den Link vergessen.

Dieses Eis meine ich.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login