Rezept Aperitif-Tartelettes

Fingerfood vom Feinsten. Diese Tartelettes mit zwei unterschiedlichen Belägen krönen jedes Buffet und sorgen für jede Menge Lob seitens der Gäste.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 12 Tartelettes
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Quiches, Cakes & Tartes
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 225 kcal

Zutaten

150 g
3 EL
Tapenade (schwarze Olivenpaste aus dem Glas)
250 g
Brätterteig (aus dem Kühlregal; oder aufgetauter TK-Blätterteig)

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Roquefort-Trauben-Belag den Staudensellerie waschen, putzen und die Stangen in kleine Stücke schneiden. Die Weintrauben waschen, abtrocknen, halbieren und entkernen. Die Walnusskerne fein hacken und den Roquefort zerbröckeln.

  2. 2.

    Den Backofen auf 210° vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Blätterteig auf wenig Mehl ausrollen. Aus dem Teig 12 Kreise von 10-12 cm Ø ausstechen und auf das Backblech heben. Die Teigkreise im heißen Ofen (Mitte, Umluft 190°) ca. 15 Min. vorbacken.

  3. 3.

    Inzwischen für den Tapenade-Ziegenkäse-Belag die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Paprikaschote trocken tupfen und ebenfalls klein würfeln. Den Rosmarin waschen und trocken schütteln, die Nadeln abstreifen.

  4. 4.

    Die vorgebackenen Tartelettes aus dem Ofen nehmen, den Backofen aber nicht ausschalten. Die Hälfte der Tartelettes mit Selleriestückchen, Weintrauben, Walnusskernen und Roquefort belegen.

  1. 5.

    Die übrigen sechs Tartelettes zunächst mit der Tapenade bestreichen, dann mit Zwiebelwürfeln, Paprikastücken, Pinienkernen und Ziegenfrischkäse belegen und mit Rosmarinnadeln bestreuen.

  2. 6.

    Die Tartelettes im heißen Backofen (Mitte) weitere 6 Min. backen, bis der Käse zerlaufen ist. Sofort auf Tellerchen verteilen und servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login