Rezept Borschtsch mit frischem Meerrettich

Line

In Russland ein Klassiker. In nur 30 Minuten steht der Topf mit allen Zutaten auf dem Herd, nach weiteren 90 Minuten können die Gäste kommen. So gut!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4-6 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Slow Cooking
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 315 kcal

Zutaten

200 g
100 g
200 g
1-2 EL
Enten- oder Gänseschmalz
150 ml
Portwein
100 ml
Rotweinessig
1
Lorbeerblatt
150 g
je 1/2 Bund

Zubereitung

  1. 1.

    Rote Beten, Möhren, Kartoffeln und Zwiebeln schälen und alles in 1 cm große Würfel schneiden. Den Weißkohl putzen und in feine Streifen schneiden, dabei den Strunk entfernen. Den Thymian abbrausen und trocken schütteln. Die Entenkeulen waschen und trocken tupfen, im Gelenk halbieren und salzen.

  2. 2.

    Das Entenschmalz in einem großen Topf erhitzen und die Keulen darin rundherum anbraten. Mit Portwein und Essig ablöschen und Gemüsewürfel, Kohlstreifen, Thymian und Lorbeerblatt dazugeben. Die Entenkeulen mit 1,2 l Wasser aufgießen und zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 1 ½ Std. schmoren, dabei gelegentlich umrühren.

  3. 3.

    Die Entenkeulen herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Das Fleisch von den Knochen lösen und in mundgerechte Stücke schneiden, in den Eintopf geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Die saure Sahne glatt rühren. Den Dill und das Bohnenkraut abbrausen und trocken schütteln, die Blätter bzw. Spitzen abzupfen und hacken. Den Meerrettich schälen und fein reiben. Den Borschtsch auf tiefe Teller verteilen und je 1 Klecks saure Sahne daraufgeben, mit Kräutern und Meerrettich bestreuen.

Rezept-Tipp

Probieren Sie auch aus dem GU Kochbuch "Suppen" ein klassisches Borschtsch Rezept, das die typische russische Küche auf Ihren heimischen Teller bringt.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login