Homepage Rezepte Chiemsee Renken-Filets mit Kartoffel-Lauch-Püree

Rezept Chiemsee Renken-Filets mit Kartoffel-Lauch-Püree

Unser Gourmet-Rezept stammt aus dem Restaurant „Goldener Pflug“ vom Gut Ising. Küchendirektor Rüdiger Linke kreierte hier ein einfaches, aber geschmacklich sensationelles Gericht und die Renke muss nicht aus dem Chiemsee kommen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in leicht gesalzenem Wasser weich kochen.
    Zwischenzeitlich die Frühlingszwiebeln der Länge nach halbieren, gründlich waschen, putzen und in schmale Streifen schneiden. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Frühlingszwiebeln goldgelb braten. Herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
  2. Danach das Kartoffelwasser abschütten und die Kartoffeln durch eine Presse drücken oder zerstampfen. Milch und Butter erwärmen und nach und nach zu den Kartoffeln geben. Die Frühlingszwiebeln unter das Püree geben und mit Salz und geriebener Muskatnuss abschmecken.

    Das Püree warm halten bis die Filets fertig sind.
  3. Die Renkenfilets bei mittlerer Hitze mit der Hautseite zuerst 2-3 min in Olivenöl anbraten bis die Filets fast gar gebraten sind und die Haut schön goldig ist.

    Jetzt die Butter, den in Scheiben geschnittenen Knoblauch, zwei Zweige Thymian und die halbierten Kirschtomaten in die Pfanne geben und ganz nach Belieben mit Salz & Pfeffer würzen.

    Erst jetzt die Renken Filets umdrehen.
  4. Zwei schöne Nockerl Kartoffel-Lauch Püree auf den Tellern anrichten, die Renkenfilets dazu geben und mit der braunen Butter übergießen. Anschließend mit dem Thymian und den Tomaten garnieren.

2019 feiert Küchendirektor und Chefkoch Rüdiger Linke sein zehnjähriges auf Gut Ising. Der gute Ruf vom "Goldenen Pflug" reicht weit über die Grenzen der Region hinaus. Rüdiger Linke hat bliebte Klassiker mit seinem Know how und dem Bezug zur Region umgesetzt und verfeinert.

Hier geht's zum Goldenen Pflug

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)