Rezept Ciambelline

Kommt aus Italien: traditionell isst man Ciambelline in Umbrien zum Rotwein. Diese raffinierte Variation ist ein Genuss für echte Süßschnäbel.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Savarinformen à 8 cm Ø
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Macarons und Petits Fours
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

40 g
40 g
trockene Kekse (z. B. Butterkekse, Löffelbiskuits)
2 EL
Likör nach Geschmack (ersatzweise Apfelsaft)
1 Prise
50 g
6
kleine Kugeln Zitroneneis (ca. 60 g)
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. 1.

    Die Butter zerlassen. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben, mit einer Teigrolle fein zerbröseln. Die Nusskerne fein hacken. Die Trockenfrüchte fein würfeln. Alles in einer Schüssel mischen. Flüssige Butter und Likör unterrühren.

  2. 2.

    Die Masse auf die Förmchen verteilen und gut fest drücken. Für 2 Std. in den Kühlschrank stellen oder 20 Min. ins Gefriergerät.

  3. 3.

    Kurz vor dem Servieren den Backofengrill vorheizen. Die Kränze auf eine ofenfeste Platte stürzen. Eiweiß mit Salz schaumig schlagen, dann mit dem Zucker sehr steif schlagen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. In die Kränze je 1 Kugel Eis setzen und diese mit Baisertupfen besetzen. Im Ofen unter dem Grill ca. 1 Min. überbacken, bis das Baiser goldgelb ist. Ciambelline mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login