Rezept Geflügellebercreme

Eine schnelle, aber edle Vorspeise ist diese Crème aus Enten- oder Gänselebern. Empfangen Sie Ihr Gäste damit auf geröstetem Toast, dazu ein Glas Sekt oder Champagner.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Frankreich
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 270 kcal

Zutaten

300 g
Geflügellebern (von Ente oder Gans)
3 Zweige
75 g
5 EL
Cognac (ersatzweise Apfelsaft)
1
½ EL Crème fraîche

Zubereitung

  1. 1.

    Lebern trocken tupfen, Häutchen und Sehnen abschneiden, dann die Lebern in große Stücke schneiden. Schalotte schälen und fein würfeln. Thymian waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. 2 EL Butter in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, die Schalotten darin glasig andünsten. Lebern und Thymian dazugeben und rundum bei mittlerer Hitze 4-5 Min. braten. Dann alles salzen, pfeffern und mit Cognac ablöschen.

  2. 2.

    Lebern leicht abkühlen lassen, dann mit dem Blitzhacker oder Pürierstab fein pürieren. Dabei eventuell schon etwas Crème fraîche dazugeben, dann geht es leichter. Die Masse vollständig abkühlen lassen, dann die übrige weiche Butter und Crème fraîche gründlich unterrühren. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Crème schmeckt auf geröstetem Toast oder Brioche. Wer will, füllt sie in ein verschließbares Glas, gießt etwas geschmolzenes Gänse- oder Entenfett darüber und lässt es erstarren – so hält sich die Creme im Kühlschrank gut 1 Woche.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login