Rezept Griebenschmalz mit Apfel und grünem Pfeffer

Giebenschmalz mit feinscharfem Extrakick durch frischen grünen Pfeffer.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN für 3 Gläser (à 200 ml Inhalt)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Weihnachten
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 1830 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Den Speck in 0,5-1 cm große Würfel schneiden und in einen weiten Topf geben, dann bei mittlerer Hitze in ca. 10 Min. auslassen, bis die Grieben leicht goldbraun sind, dabei gelegentlich umrühren.

  2. 2.

    Inzwischen die Zwiebel schälen und klein würfeln. Apfel vierteln, schälen, entkernen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Den Pfeffer waschen und trocken schütteln, die Körner abstreifen und hacken.

  3. 3.

    Den Apfel zu den goldbraunen Grieben geben und in ca. 5 Min. braun anbraten. Die Zwiebel dazugeben und in 10-15 Min. goldbraun werden lassen, dabei immer wieder rühren. Alles in ein Sieb gießen, das Fett auffangen und kurz abkühlen lassen. Zwiebel und Apfel mit Pfeffer und Noilly Prat vermischen und in saubere Gläser (am besten Twist-off- oder Bügelgläser) füllen.

  4. 4.

    Das Schmalz mit Salz würzen und in die Gläser füllen. Die Gläser verschließen und auf den Kopf stellen. Sobald das Schmalz beginnt fest zu werden, die Gläser wieder umdrehen und das Schmalz im Kühlschrank fest werden lassen. Schmeckt auf Baguette- und Bauernbrotscheiben, nach Belieben geröstet. Hält sich im Kühlschrank mindestens 3 Monate.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login