Homepage Rezepte Hähnchenkeulen auf Apfel-Kürbis-Gratin

Rezept Hähnchenkeulen auf Apfel-Kürbis-Gratin

Kürbis und Apfel ziehen die Blicke auf sich: Wer mag, gart alles in zwei Formen ‒ für die Kinder ohne Zwiebeln und Rosmarin.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
580 kcal
mittel

Zutaten für 8 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 8 Personen

Zubereitung

  1. Den Kürbis in Stücke schneiden und schälen. Die Kerne mitsamt dem faserigen Fruchtfleisch entfernen. Kürbis in dünne Scheiben schneiden. Die Äpfel vierteln, schälen, entkernen und in nicht zu dünne Spalten schneiden. Von den Frühlingszwiebeln die Wurzelbüschel und welken Teile abschneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Rosmarin waschen und trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob schneiden.
  2. Kürbis und Äpfel mit den Zwiebelringen und dem Rosmarin mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und ein tiefes Backblech damit auslegen. Das Öl darüberlöffeln.
  3. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (erst später einschalten: Umluft 160 Grad). Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben. Den Knoblauch schälen, durchpressen und mit Zitronenschale und Senf verrühren.
  4. Hähnchenkeulen waschen und trocken tupfen, salzen und pfeffern und mit der Senfmischung einstreichen. Die Keulen nebeneinander auf die Kürbismischung auf dem Blech legen. Im Ofen (Mitte) in etwa 45 Minuten gar und knusprig backen. Mit einem Messer in die dickste Stelle eines Hühnerbeins stechen. Ist der austretende Saft klar, ist das Fleisch durch. Ist er noch rötlich, die Keulen noch etwas länger garen. Und wenn die Haut vom Huhn noch nicht knusprig und braun ist, einfach kurz den Grill zuschalten.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login