Rezept Jerk-Hähnchenkeulen

Ob kalt oder warm, Hähnchenkeulen mit der scharfen karibischen Gewürzmischung eingerieben schmecken so oder so.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN für 12 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Büfetts
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 350 kcal

Zutaten

4 Zweige
1 TL
brauner Zucker

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zwiebel schälen und in grobe Stücke hacken. Die Thymianzweige waschen und trocken schütteln, die Blätter abstreifen. Die Chilis(s) waschen und mit den Kernen grob hacken, dabei den Stielansatz entfernen.

  2. 2.

    Die Zwiebel mit den Thymianblättern, den Chili(s), Zucker, Zimt, Piment, Muskat, Pfeffer, Essig und dem Öl im Blitzhacker zu einer feinen karibischen Würzpaste verarbeiten.

  3. 3.

    Die Hähnchenkeulen kalt waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Haut im Abstand von ca. 2 cm mit einem scharfen Messer mit Kerben versehen, damit die Gewürze besser eindringen können und das Fleisch schneller gart.

  4. 4.

    Die Keulen mit der Würzpaste einreiben, in eine Schüssel legen und mit Klarsichtfolie zugedeckt mindestens 2 Std. (besser über Nacht) ziehen lassen.

  1. 5.

    Die Hähnchenkeulen mit Küchenpapier trocken tupfen, mit Salz würzen und im weniger heißen Bereich am Grillrand unter gelegentlichem Wenden ca. 30 Min. grillen. Die Garprobe machen: Mit einem spitzen Messer bis zum Knochen einstechen: Wenn das leicht geht und kein Blut, sondern klarer Fleischsaft heraustritt, sind die Hähnchenkeulen fertig.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login