Rezept Knoblauchsardinen

Sardinen vertragen es geschmacklich wunderbar, etwas stärker gewürzt zu werden.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
BBQ Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 230 kcal

Zutaten

1 kg
1 Bund
2 EL
Anisschnaps (z. B. Ouzo)
1 TL
Anissamen
4
Grillkörbe
Olivenöl für die Körbe und den Rost

Zubereitung

  1. 1.

    Die Köpfe der Sardinen abschneiden. Die Bäuche der Fische aufschneiden und die Innereien mit den Fingern herauslösen. Die Fische innen und außen waschen, die Schuppen dabei gut abstreifen. Die Mittelgräten der Fische vom Bauchinneren aus mit dem Stiel eines Löffels lösen und abheben. Vorsichtig aus dem Fleisch ziehen.

  2. 2.

    Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale in dünnen Streifen abschneiden und beiseitestellen, den Saft auspressen. Den Dill abbrausen und trocken schütteln, die Spitzen abzupfen. Den Dill mit dem Anisschnaps, dem Anis und dem Zitronensaft verrühren, pfeffern und über den Sardinen verteilen. Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.

  3. 3.

    Dann Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Mit der Zitronenschale in den Sardinenbäuchen verteilen, Sardinen salzen. Die Grillkörbe einölen. Jeweils ein paar Sardinen nebeneinander in die Grillkörbe legen.

  4. 4.

    Den Rost einölen. Die Sardinen auf den Rost legen und bei starker Hitze auf jeder Seite etwa 5 Minuten grillen.

Küchengötter-Badge
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login