Homepage Rezepte Knusper-Grissini

Zutaten

250 g Dinkelmehl (Type 603)
1 Prise Salz
1 Päckchen Trockenhefe
40 g + 1 EL Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 ml Milch
25 g Butter
100 g Zartbitterkuvertüre
50 g Vollmilchkuvertüre
1 TL neutrales ÖL

Rezept Knusper-Grissini

Rezeptinfos

60 bis 90 min
60 kcal
leicht

ZUTATEN für ca. 40 Stück

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN für ca. 40 Stück
  • 250 g Dinkelmehl (Type 603)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 40 g + 1 EL Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/4 TL Zimtpulver
  • 100 ml Milch
  • 25 g Butter
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 50 g Vollmilchkuvertüre
  • 1 TL neutrales ÖL

Zubereitung

  1. Das Dinkelmehl mit Salz, Trockenhefe, 40 g Puderzucker, Vanillezucker und Zimtpulver in eine Schüssel geben und mischen. Die Milch mit der Butter in einem kleinen Topf erwärmen. Die Milch zur Mehlmischung geben und alles rasch zu einem glatten festen Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen.
  2. Den Backofen auf 220° (Umluft 200°) vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten, halbieren und die Hälften zu ca. 30 cm langen Rollen formen. Jede Rolle in 20 Scheiben schneiden.
  3. Die Scheiben zwischen den Händen zu 10-12 cm langen Stangen rollen und diese auf das Backblech legen. Im Backofen (Mitte, Umluft 200°) in 10-12 Min. knusprig braun backen. Die Stangen herausnehmen, mit dem Backpapier vom Blech ziehen und abkühlen lassen.
  4. Die gehackten Mandeln mit übrigem Puderzucker mischen. Die Mischung in eine Pfanne geben und unter gelegentlichem Rühren goldbraun rösten. Beide Kuvertüren in Stücke brechen, in eine Schüssel geben und mit dem Öl über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen.
  5. Die Grissini zu einem Drittel mit Schokolade bestreichen und mit gerösteten Mandeln bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Die Süßen

Mit nur 30 g Puderzucker gebacken und bereits pur ein Genuss. Allerdings würde ich die Schwierigkeit eher auf mittel setzen. Das Rollen war gar nicht so einfach und der Teig wurde schnell trocken. Ich habe immer ganz kleine Stückchen vom Teig genommen, ein großes Holzbrett mit einem Blumensprüher ganz wenig angefeuchtet und dann mit einer Hand (nicht mit beiden) darauf gerollt. Sie sind schön dünn und sehr knusprig geworden, wenn auch nicht ganz gleichmäßig. Dafür aber handgemacht aus natürlichen Zutaten. Das mach ich sicher wieder.

Anzeige
Anzeige
Login