Rezept Koriander-Makrelen vom Grill

Line

Gefüllt mit indisch gewürztem Korianderpesto sind die Makrelen die Stars auf jeder Grillparty. Wer keinen Garten hat, kann sie auch im Backofen grillen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen:
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Indien Basics
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 520 kcal

Zutaten

3 EL
Olivenöl (das ist zwar nicht indisch, hier aber lecker) + Öl für den Grillrost
1/2 TL Chilipulver
1/2 TL edelsüßes Paprikapulver
1 Msp.
Kurkumapulver

Zubereitung

  1. 1.

    Makrelen innen und außen waschen und trockentupfen. Die Haut auf beiden Seiten mehrmals schräg mit kleinen Schnitten nicht zu tief einschneiden.

  2. 2.

    Das Koriandergrün waschen, trockenschütteln und mit den Stängeln grob zerschneiden (sehr dicke Stängel wegwerfen). Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Die Limette heiß waschen und die Schale fein abreiben, Saft auspressen. Saft und Schale mit dem Koriandergrün, Ingwer, Knoblauch und 2 EL Öl mit dem Pürierstab fein pürieren, anschließend die Gewürze gut unterrühren.

  3. 3.

    Die Fische innen und außen mit dieser Marinade einpinseln, dabei darauf achten, dass die Einschnitte genügend davon abbekommen. Zugedeckt mindestens für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

  4. 4.

    Den Backofen- oder Holzkohlengrill anheizen. Die Fische aus dem Kühlschrank nehmen, innen und außen salzen. Fische für den Holzkohlengrill in eingeölte Grillkörbe packen, für den Ofen auf den geölten Backofengrillrost legen.

  1. 5.

    Fische über der heißen Glut (10-15 cm Abstand) oder unterm Backofengrill (oben, gleich ein Backblech mit unter den Rost schieben, es tropft!) etwa 25-30 Minuten grillen, dabei zwischendurch wenden und mit übrigem Öl bepinseln. Wenn die Fische schön gebräunt sind, sofort servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login