Homepage Rezepte Mangoldpäckchen mit Tempeh

Rezept Mangoldpäckchen mit Tempeh

Die zarten Mangoldblätter werden mit einer herzhaften Füllung aus Reis und Tempeh zubereitet und dann sanft im Dämpfkorb gegart.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
500 kcal
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 4 Personen:

Zubereitung

  1. 650 ml Wasser und 1 Prise Salz aufkochen, Reis darin zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 40 Min. kochen, dann offen bei großer Hitze kochen, bis das Wasser verkocht ist. Mangoldblätter waschen. Stiele abschneiden, 200 g davon quer in dünne Scheiben schneiden. Einen Dämpfkorb auf einen Wok mit etwas Wasser setzen, das Wasser aufkochen. Mangoldblätter im Dämpfeinsatz in mehreren Portionen jeweils 2 - 3 Min. dämpfen. Blätter kalt abschrecken, abtropfen lassen.
  2. Für die Füllung Leinsamen mit 6 EL Wasser verrühren. Zwiebel schälen und würfeln. Tempeh hacken. Dill waschen und trocken schütteln, die Spitzen hacken. Öl erhitzen, Zwiebel, Mangoldstiele und 1 Prise Salz darin ca. 3 Min. dünsten. Tempeh und Dill unterrühren, salzen und pfeffern. Die Mischung beiseitestellen. Avocado halbieren und den Kern entfernen. Fruchtfleisch herauslösen und mit Reis, Leinsamenpaste und Zwiebelmischung vermengen.
  3. Mangoldblätter flach ausbreiten. Auf die breite Seite jeweils 1 - 2 EL Füllung geben. Die Blätter seitlich einschlagen und eng aufrollen. In einem Dämpfkorb über kochendem Wasser 6 - 8 Min. dämpfen. Dazu passt vegane Bratensauce (siehe Tipp).

 

Vegane Bratensauce: Dafür 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen und 200 g Wurzelgemüse putzen, schälen, würfeln. 2 EL Olivenöl erhitzen, Zwiebel, Knoblauch, Gemüse und 1 Prise Salz darin 3 Min. anbraten. Mit 1-2 TL Mehl bestreuen, 2 Min. mitrösten.

 

2 EL passierte Tomaten und 1 EL gehackte Kräuter wie Salbei, Rosmarin oder Thymian unterrühren. 2 EL Sojasauce und 250 ml Gemüsebrühe dazugießen, aufkochen, 10 Min. köcheln lassen. Salzen und pfeffern.

 

Rezept bewerten:
(0)