Homepage Rezepte Pilzpesto-Rose

Rezept Pilzpesto-Rose

Würzige Kombi, die im heißen Ofen ihren vollen Geschmack entfaltet. Das dekorative Zupfbrot im floralen Look kommt kräftig und rustikal daher.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
120 kcal
mittel

Für 1 Brot (32 »Rosenblätter«)

Zubereitung

  1. Den Teig nach Grundrezept zubereiten. Die getrockneten Pilze ca. 30 Min. in 100 ml Wasser einweichen. Champignons putzen und vierteln. Knoblauch schälen und hacken. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und den Knoblauch darin glasig dünsten. Eingeweichte Pilze ausdrücken und mit den Champignons hinzufügen, ca. 7 Min. braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pilze mit 1 EL Öl in einen hohen Rührbecher geben. Mit dem Pürierstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Den Gouda reiben.
  2. Den Teig noch einmal kurz durchkneten, dabei die Röstzwiebeln unterkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 50 × 40 cm) ausrollen. Teigplatte zunächst mit Kräuterfrischkäse, dann mit Pilzpesto bestreichen. Den Gouda darüberstreuen und leicht andrücken.
  3. Parallel zur langen Seite den Teig in 5 cm breite Streifen schneiden, parallel zur schmalen Seite in ca. 12 cm breite Streifen. Die Springform gründlich mit Öl einfetten. Zuerst in der Mitte der Form drei Teigstücke so auf die lange Kante aufstellen, dass sie wie Knospenblätter ineinander greifen und sich eng ummanteln. Dann die restlichen Teigstücke, jeweils mit der Füllung zur Mitte hin, locker anstellen. Abgedeckt ca. 30 Min. ruhen lassen.
  4. Währenddessen den Backofen auf 180° vorheizen. Das Brot im heißen Ofen (Mitte) ca. 45 Min. backen. Herausnehmen und ca. 15 Min. abkühlen lassen. Springformrand vorsichtig lösen. Das Brot am besten noch warm genießen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login