Homepage Rezepte Rote Linsen mit veganem Tomatenseitan

Rezept Rote Linsen mit veganem Tomatenseitan

Als Beilage zu sommerlichen Menüs, aber natürlich können Sie das tomatige Rezept auch solo genießen.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
495 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Die Paprika putzen, halbieren, entkernen, waschen und fein würfeln. Den Sellerie putzen, waschen und in sehr feine Scheiben schneiden. Die Chili putzen, längs halbieren, je nach gewünschter Schärfe entkernen, waschen und fein würfeln.
  2. Den Seitan in mundgerechte Stücke schneiden. Die getrockneten Tomaten mit 2 EL ihres Öls mit einem Pürierstab pürieren. Den Rosmarin waschen, trocken schütteln, die Nadeln abzupfen und fein hacken. Die Tomatenpaste mit dem Rosmarin verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. In einem Topf 1 EL Öl erhitzen und den Knoblauch und die Hälfte der Frühlingszwiebeln darin in 1 Min. bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen. Die Linsen zugeben und 30 Sek. mitbraten. Sellerie und Chili unterrühren, alles mit 200 ml Wasser und den Tomaten ablöschen, leicht salzen, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 10-20 Min. köcheln. Die Linsen sollen noch sehr bissfest sein.
  4. Inzwischen 1 Limette auspressen, die andere in Spalten schneiden. Die Paprikawürfel sowie die übrigen Frühlingszwiebelringe und den Agavendicksaft unter das Linsengemüse mischen und alles mit Salz und Limettensaft abschmecken. Das Linsengemüse zugedeckt weitere 10 Min. auf der noch warmen Herdplatte ziehen lassen.
  5. In der Zwischenzeit 1-2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Seitanscheiben darin portionsweise in je 1-2 Min. pro Seite knusprig braten. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Tomatenpaste zugeben und gut mit dem Seitan mischen. Die Linsen mit dem Dessertring anrichten, den Seitan danebensetzen und mit den Limettenspalten garnieren.
Rezept bewerten:
(0)