Rezept Tomatensuppe mit Parmesansahne

Line

Eine herrlich aromatische Suppe aus frischen Tomaten. Verfeinert mit einer würzigen Parmesansahne. Ideal für den Sommer.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Unsere Landküche
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 190 kcal

Zutaten

4 EL
1 EL
Tomatenmark
400 ml
Gemüsebrühe
1/4 TL
Chilipulver
2 Stiele
150 g

Zubereitung

  1. 1.

    Die Tomaten waschen und in grobe Würfel schneiden, dabei die Stielansätze entfernen. Schalotten und Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Die Banane schälen und in Scheiben schneiden. Das Öl in einem breiten Topf erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin glasig andünsten. Das Tomatenmark unterrühren und leicht anrösten. Tomatenwürfel und Banane unterrühren und die Brühe dazugießen. Chilipulver und Vanilleschote hinzufügen und alles ca. 20 Min. köcheln lassen.

  2. 2.

    Die Vanilleschote entfernen, die Suppe mit dem Pürierstab pürieren und durch ein Sieb streichen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Basilikum waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Die Sahne steif schlagen, Parmesan und Basilikum unterheben.

  3. 3.

    Vor dem Servieren die Suppe erhitzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf tiefe Teller oder Schüsseln verteilen. Jeweils 1 Klecks Parmesansahne daraufgeben.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Elena_Maria
Klasse

Eine super Sache! War anfangs eigentlich nur neugierig wie diese Kombi passt...aber es passt und ist sehr lecker! Nur auf die Sahne kann ich verzichten und nehme nur Parmesan und Basilikum als Topping!

Immer wieder gerne! Crash-Test bestanden!

lundi
Vanille und Banane?

Lieblicher Duft, ein wenig Süße und ein wenig Stärke zur Bindung. Kann ich mir vorstellen. Tomaten lassen bei mir immer reichlich Flüssigkeit beim Kochen, deshalb würde ich die Menge der Brühe stark einschränken, um nicht stundenlang kochen zu müssen. Statt Mixer und Sieb nehme ich gern die Flotte Lotte. Ich bin gar kein Sahne-Fan, im Gegenteil. Auf das fluffig-leichte Sahne-Tüpfelchen würde ich hier trotzdem nicht verzichten, nur die Menge reduzieren. Notfalls auf 1 TL Schmant pro Portion ausweichen. Das sieht so schön aus, und ein Hauch von Cremigkeit ist OK. Zu Banane und Vanille fallen mir auch noch Mandeln ein. Leicht angeröstet zum Topping?

 

Liebe elena_maria, Danke für Deinen Kommentar, denn dadurch habe ich das Rezept entdeckt.

 

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login