Rezept Tortillitas mit Garnelen

Line

Tortilla aus der Muffinform - klein und lecker im neuen Gewand.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 6 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Tapas
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 140 kcal

Zutaten

400 g
4
neutrales Pflanzenöl zum Braten
1
Muffin-Blech

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kartoffeln schälen und in Pommes-frites-Form schneiden. Die Zuckerschoten waschen, falls nötig entfädeln und die Enden abschneiden. Die Schoten schräg halbieren oder dritteln. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und bis zum hellgrünen Teil in schräge Ringe schneiden. Die Chilischote waschen, längs halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und klein würfeln.

  2. 2.

    In einer Pfanne 2 cm hoch Öl erhitzen. Kartoffeln darin bei mittlerer Hitze in 6-7 Min. knapp gar, aber nicht braun braten. Herausheben, salzen und in einem Sieb abtropfen lassen. Zuckerschoten, Frühlingszwiebeln, Chili und Knoblauch im heißen Öl 1 Min. braten, durch ein feines Sieb abgießen, dabei das Öl auffangen (kann wieder verwendet werden).

  3. 3.

    Den Backofen auf 180° vorheizen. 6 Vertiefungen des Muffin-Blechs mit Öl auspinseln. Die Eier in eine Schüssel schlagen und mit 1 kräftigen Prise Salz verrühren (nicht schaumig schlagen!). Kartoffeln, Gemüsemischung und Garnelen unterrühren. In die Vertiefungen des Muffin-Blechs verteilen. Die Tortillitas im Backofen (Mitte, Umluft 106°) in 12-15 Min. stocken lassen. Herausnehmen und 5 Min. ruhen lassen. Mit einem Messer vom Rand lösen und die Tortillitas herausheben. Lauwarm mit einem kleinen Salat oder kalt auf Weißbrot servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Chaoskoch
Die Form ist nicht so ideal

ein sehr leckeres Rezept! aber mit der Muffinform etwas kompliziert - sind bei mir nur schwierig zu lösen gewesen und vielen dann auch noch auseinander. Das nächste Mal wir das ganze einfach in einer Auflaufform gemacht.

Die Kartoffeln habe ich auch nicht fritiert sondern nur gekocht und den Rest normal angebraten. Hat super funktioniert!

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login