Homepage Rezepte Ura-Maki mit gegrilltem Karpfen

Rezept Ura-Maki mit gegrilltem Karpfen

Für besonders liebe Gäste sind diese Sushi mit Karpfen genau das Richtige. Die etwas aufwendigere Zubereitung lohnt sich, denn der Geschmack ist unvergleichlich gut.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
75 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 32 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 32 Stück

Zubereitung

  1. Das Karpfenfilet mit der Hautseite (man sieht, wo die Haut war) auf die Arbeitsfläche legen. Dann längs im Abstand von 2 - 3 mm tief einritzen, aber nicht durchschneiden. Dabei werden die Gräten so klein geschnitten, dass man sie mitessen kann.
  2. Sake, Mirin und 2 EL Zucker aufkochen, sofort vom Herd nehmen. Miso unterrühren. Die Hälfte der Marinade mit dem Fisch mischen, den Rest als Dip beiseitestellen. Den Fisch zugedeckt ca. 24 Std. im Kühlschrank marinieren lassen. Die Shiitakepilze mit Wasser bedecken und ca. 24 Std. einweichen.
  3. Die Pilze herausnehmen und mit der Sojasauce und dem übrigen Zucker in einen Topf geben. Das Einweichwasser durch ein feines Sieb dazugießen und die Pilze darin bei schwacher Hitze ca. 30 Min. köcheln. Abkühlen lassen, die Stiele wegschneiden und die Hüte in Scheiben schneiden.
  4. Marinade vom Fisch abstreifen. Fisch auf einem mit geölter Alufolie belegten Blech unter dem Backofengrill bei starker Hitze 3 - 4 Min. grillen. Herausnehmen, in 2 cm breite Streifen schneiden, evtl. spürbare Gräten entfernen. Spinat gut ausdrücken und grob hacken. Das halbe Omelett längs in acht Streifen schneiden.
  5. Sushimatte mit Frischhaltefolie umwickeln. 1 Noriblatt quer darauflegen, 125 g Reis mit feuchten Händen darauf bis zum Rand verteilen. Mit Sesam bestreuen. Das Noriblatt mit der Sesamseite nach unten auf die Matte legen und im unteren Drittel je ein Viertel von Karpfen, Pilzen, Spinat und Omelett anordnen. Mithilfe der Sushimatte aufrollen, fest ziehen. Drei weitere Rollen formen, in je acht Stücke schneiden und mit dem Dip servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login