Homepage Rezepte Zwiebel-Oliven-Quiche

Zutaten

1 fertig ausgerollter runder Blätterteig (ca. 32 cm Ø)
500 g Zwiebeln
3 EL Olivenöl
2 TL Zucker
knapp 1/2 TL Chiliflocken
50 ml Aceto balsamico
250 g Mozzarella
Springform (28 cm Ø)

Rezept Zwiebel-Oliven-Quiche

Genial als Vorspeise und für den Hunger zwischendurch. Vegetarier lassen die Sardellen einfach weg.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
410 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 - 6 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 - 6 Personen

Zubereitung

  1. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.
  2. EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln einrühren und bei mittlerer Hitze unter Rühren in ca. 5 Min. glasig dünsten, bis sie weich werden. Bräunen sollen sie dabei aber nicht, sie werden sonst bitter.
  3. Den Zucker, die Chiliflocken und den Balsamico dazugeben und alles noch ca. 5 Min. unter Rühren dünsten.
  4. Den Backofen auf 220° vorheizen. Den Teig vorsichtig abrollen, mit dem Papier nach unten in die Springform legen und einen 2 cm hohen Rand formen. Überstehendes Papier abschneiden. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  5. Die Tomaten abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Das Olivenfleisch vom Stein schneiden und mit den Sardellen - falls verwendet - hacken. Die Tomaten, die Oliven und eventuell die Sardellen unter die Zwiebeln mischen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Mozzarella würfeln.
  6. Die Zwiebelmischung auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Den Mozzarella daraufstreuen und mit dem restlichen Öl beträufeln. Die Quiche im heißen Ofen (unten) ca. 20 Min. backen, bis der Käse zerlaufen und leicht gebräunt ist und der Teig schön knusprig aussieht. Herausnehmen, kurz stehen lassen, in Stücke schneiden und servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login