Entenbrust richtig braten

Das Rautenmuster auf der Entenbrust ist entscheidend – denn es sorgt dafür, dass die Entenbrust beim Braten so richtig schön kross wird. Wie das geht, sehen Sie im Video.

Video
1
Kommentare
küchengötter Redaktion

Das Filet der Entenbrust ist nicht nur besonders lecker, sondern auch sehr feinfaserig, sehr saftig (wenn Sie es richtig braten) und es harmoniert wunderbar zu fruchtigen Zugaben (siehe Rezept-Ideen unten). Mehr Infos: Warenkunde Ente.

Damit Sie auch bald so ein saftiges Filetstück genießen dürfen, hier die Anleitung, wie Sie die Entenbrust vorbereiten und braten (und das ist gar nicht so schwer):

  • Pfanne (ohne Fett) stark erhitzen
  • Entenbrust unter fließendem kaltem Wasser gut abspülen und trocken tupfen
  • Fettschicht einschneiden: mit einem scharfen Messer im Abstand von ca. 1 cm das Fett (und zwar nur das Fett, nicht das Fleisch!) schräg einschneiden; im selben Abstand die Fettschicht nun erneut so schräg einschneiden, dass sich ein Rautenmuster ergibt (nun kann das Fett beim Braten austreten und sich das Fleisch während des Bratens nicht zusammenziehen)
  • Entenbrustf auf beiden Seiten salzen und pfeffern
  • Entenbrust mit der Fettseite nach unten in die heiße Pfanne legen: Ist das Fett gut ausgetreten, Hitze reduzieren und das Filet in etwa 15 Minuten knusprig braun braten
  • Wenden und auf der anderen Seite fertig garen
  • Entenbrust aus der Pfanne heben, in Alufolie wickeln und rund 10 Minuten ruhen lassen
  • Aufschneiden

Ideal ist das Fleisch, wenn es innen noch zartrosa ist!

Und bei diesen fruchtigen Entenbrust-Rezepten können Sie sich schon Appetit holen.

 

 

Entenbrust richtig braten
Super!

Soooo hilfreich! Danke für das tolle Video!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login