Rezept Entenbrust auf Maronen-Mandarinen-Sauce

Eine zart gegarte Entenbrust aus dem Ofen - zusammen mit Maronen und Mandarinen schmeckt diese herbstliche Gericht einfach wunderbar.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Studenten-Kochbuch
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 1210 kcal

Zutaten

6 EL
Öl
200 ml
trockener Rotwein
1 EL
Orangenmarmelade

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zwiebel abziehen und in feine Würfel schneiden. Die Mandarinen in einem Sieb abtropfen lassen. 3 EL Öl in einem kleinen Topf erhitzen, Mandarinen und Maronen dazugeben und bei starker Hitze unter Rühren ca. 3 Min. leicht anrösten.

  2. 2.

    Mit dem Rotwein ablöschen. Die Flüssigkeit etwas einkochen. Orangenmarmelade hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Maronen-Mandarinen-Sauce auf ein Backblech gießen und beiseitestellen.

  3. 3.

    Den Backofen auf 100° vorheizen. Evtl. noch vorhandene Federn auf der Entenbrust mit einer Pinzette oder überstehende Haut mit einem scharfen Messer entfernen. Dann die Filets auf der Hautseite gut mit Salz und Pfeffer würzen. 3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin 6 Min. auf der Hautseite kross anbraten, wenden und weitere 6 Min. braten.

  4. 4.

    Die Filets mit der Hautseite nach oben auf die Maronen-Mandarinen-Sauce legen. Im Ofen (mittlerer Einschub) 40 Min. backen. Zum Servieren die Entenbrust in etwa ½ cm breite Scheiben aufschneiden und fächerförmig mit der Sauce auf einem Teller anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Maren75
Eine Frage ...

womit tausche ich am besten den Rotwein? Überlege grad, ob ich dieses Jahr an Heilig Abend wieder etwas mit Ente mache. Ich brauche aber einen Ersatz für den Wein, damit Sohnemann unbesorgt mitessen kann.

Weinersatz

Ich denke der Wein lässt sich gut durch Geflügel- oder Entenfond ersetzen. Um ein bisschen Säure und eine schönere Farbe dazuzubekommen wären ein bis zwei EL Balsamico ganz nützlich. Ist dann natürlich nicht mehr genau das selbe wie mit Wein. Übrigens gibt es auch alkoholfreien Wein, sogar Rotwein. Falls es dir aber um den Alkohol gehen würde, der kocht sich ja eh komplett raus. Aber wenn dir der Weingeschmack für deinen Sohnemann unangenehm ist, würd ich tatsächlich mit Fond + Balsamico ersetzen.  

Maren75
Danke

Ja, hauptsächlich ging es mir um den Alkohol, das er sich rauskocht habe ich nicht bedacht. Möchte aber trotzdem lieber etwas anderes verwenden. Hatte schon überlegt, einfach roten Traubensaft zu nehmen. Aber die Idee mit dem Entenfond ist auch gut.

Mal sehen, habe ja noch ein paar Tage zeit, mir darüber Gedanken zu machen.

Beilage

Was habt Ihr denn als Beilage serviert?

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login