Mangold richtig putzen und verarbeiten

Botanisch gesehen, ist Mangold ein Rübe. Aber optisch haben Mangold und Rüben nichts gemein. Wer wissen will, wie man Mangold richtig verarbeitet, sollte genau hinsehen.

Video
1
Kommentare
küchengötter Redaktion

Beim Einkauf von Mangold sollten Sie darauf achten, dass der Strunk möglichst hell ist und dass die grünen Blätter fest und frisch und kaum welke Stellen aufweisen. Mehr dazu: Warenkunde Mangold.

Da die Struktur von Mangold-Stielen und Mangold-Blättern sehr unterschiedlich ist (die Stiele sind fester, die Blätter zarter) haben sie auch unterschiedliche Garzeiten: Also erst garen die Stiele, dann die Blätter mit.

Mangold putzen:

  • Mangold gründlich abwaschen und trocken schütteln
  • Strunk großzügig abschneiden
  • Sollte sich in den hellen Stielteilen noch Schmutz befinden, Mangold-Stiele noch mal gründlich abbrausen!
  • Mangold-Stiele keilförmig aus den Blättern herausschneiden
  • Mangold-Stiele in schmale (!) Streifen schneiden (so garen sie schneller und eventuell vorhandene Fasern sind beim Essen nicht "spürbar")
  • Mangold-Blätter ebenfalls in Streifen schneiden (eventuell vorhandene Löcher in den Blättern zuvor herausschneiden)

 Zum Appetitholen – Mangold-Rezepte aus dem Ofen:

Wer weiterstöbern möchte, findet hier jede Menge leckerer Mangold-Rezepte

Mangold richtig putzen und verarbeiten
mark
danke für den Tipp

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login