Mayonnaise selbst gemacht

Deckel aufschrauben, Mayonnaise entnehmen … Wir zeigen Ihnen jedoch, dass Sie Ihre Mayonnaise (und eine Aïoli) auch ganz leicht selbst machen können.

Video
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Eine Mayonnaise ist eine Emulsion, eine Verbindung aus Fett und Wasser. Klingt kompliziert, ist aber gar nicht so schwer. Wichtig: Alle Zutaten für die Mayonnaise (und auch die Aïoli, eine Zitronen-Knoblauch-Mayonnaise) sollten zimmerwarm sein! Mehr Informationen über Mayonnaise finden Sie in unserer Warenkunde Mayonnaise.

Mayonnaise zubereiten:

  • Eier trennen
  • Eigelbe in eine Rührschüssel geben
  • Senf, Essig und etwas Salz zugeben und gut mit dem Schneebesen verrühren
  • Öl (Keimöl oder Pflanzenöl) nach und nach zugeben. Jetzt ist es wichtig, dass Sie kontinuierlich gleichmäßig rühren, bis die Mayonnaise zu einer homogenen Masse wird
  • Je fester die Mayonnaise werden soll, desto mehr Öl fügen Sie hinzu; ist die Mayonnaise hingegen zu fest, können Sie sie mit etwas Wasser (gut rühren!) wieder verflüssigen
  • Mayonnaise abschmecken
Grundrezept Mayonnaise

Aïoli zubereiten:

  • Eier trennen
  • Eigelbe in eine Rührschüssel geben
  • Senf, Zitronensaft (statt Essig) und evtl. Salz zugeben und alles mit dem Schneebesen sehr gut vermischen
  • Öl (Keimöl oder Pflanzenöl) nach und nach zugeben. Jetzt ist es wichtig, dass Sie kontinuierlich gleichmäßig rühren, bis die Mayonnaise zu einer homogenen Masse wird
  • Knoblauchsalz zufügen und gut vermischen (wie Sie Knoblauchsalz selbst herstellen, können Sie in unserem Küchenpraxisvideo Knoblauch richtig verarbeiten sehen)
  • Aïoli im Kühlschrank etwa 1 Stunde kühlen  

 Grundrezept Aïoli

 

Mayonnaise selbst gemacht
Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login