Rezept Bunt gefüllte Paprikaschoten

Gefülltes Gemüse ist eine runde Sache - Hauptgericht mit Beilage in einem. Praktisch, weil es vorbereitet werden kann. Easy, weil es ohne Aufsicht gart.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(5)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kochen für die Familie
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 515 kcal

Zutaten

1
Brötchen vom Vortag
1 Bund
2 EL
neutrales Öl
1
große Dose gehäutete Tomaten (800 g)
4
gelbe oder grüne Paprikaschoten (800 g)

Zubereitung

  1. 1.

    Das Brötchen in der lauwarmen Milch 10 Min. einweichen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Petersilie waschen und trockenschütteln. Nach Belieben ein paar Blättchen für die Garnitur beiseite legen, die restlichen fein hacken.

  2. 2.

    Hackfleisch mit dem Ei, der Hälfte der Zwiebeln, mit Knoblauch, gehackter Petersilie und dem ausgedrückten Brötchen verkneten. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. 3.

    Das Öl in einem Topf erhitzen, die übrigen Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Tomaten aus der Dose mit dem Saft dazugeben, zerdrücken. Salzen, pfeffern und offen 10 Min. köcheln lassen.

  4. 4.

    Paprikaschoten waschen, oben rund um den Stielansatz jeweils einen flachen Deckel abschneiden. Die Schoten putzen und mit der Hackmasse füllen. Paprikadeckel aufsetzen. Die gefüllten Schoten in die Tomatensauce stellen, zugedeckt 45 Min. bei mittlerer Hitze schmoren. Mit der zurückbehaltenen Petersilie garnieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(5)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Jörgs' Lieblingsgericht

Hallo,das hier kocht meine Omek (88) gern spezial-prima-gut für unsere Familie.Das Originalrezept Ardeij umplut (Român) enthält z.B. u.a. auch Reis etc. Mehr verrät sie aber leider nicht und daher nur der Rezeptvorschlag aus der Database der Küchengötter.Gruß und alles GuteJörg Striewe 

HappySue
Schmeckt

Diese Version des Klassikers kannte ich so noch nicht. War überraschend wenig Arbeit. Allerdings fehlten uns die Röstaromen, da ich sie sonst immer von allen Seiten anbrate.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login