Rezept Feigentarte mit Torronecreme und Basilikumgelee

Line

Diese Tarte gibt sich in ihrer Kombination aus Torrone, Feigen und Basilikum zwar ausgesprochen italienisch, hat aber deutlich französische Raffinesse in sich.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Springform (26 cm Ø, ca. 12 Stück)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Ein italienischer Sommer
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 385 kcal

Zutaten

200 g
1 TL
60 g
1 Prise
100 g
500 g
getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken
3 Blatt
weiße Gelatine
200 g
100 g
Torrone (weißes Nougat aus Eiweiß und Honig, mit Mandeln, Nüssen oder anderem)
250 g
3 Blatt
weiße Gelatine
300 ml
Prosecco
3 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Teig Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermischen. In die Mitte eine Mulde drücken, Zucker, Ei und Salz hineingeben und mit einem Teil des Mehls zu einem dicken Brei verrühren. Dann die Butter in kleinen Flöckchen dazugeben und alles zu einem glatten Mürbteig verkneten. Den Teig für ca. 30 Min. in den Kühlschrank legen.

  2. 2.

    Dann Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig dünn ausrollen und in die Form einpassen, dabei sollte der Rand höchstens (!) 1 cm hoch werden. Teig mit Backpapier belegen, die Hülsenfrüchte darauf verteilen. Form in den Ofen (Mitte) schieben und den Teig in ca. 20 Min. goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen, Papier und Hülsenfrüchte entfernen.

  3. 3.

    Für die Creme Gelatineblätter in eine kleine Schüssel geben, mit kaltem Wasser bedecken und 5-10 Min. quellen lassen. Die Sahne in einem kleinen Topf erhitzen. Torrone grob hacken und in der Sahne schmelzen. Gelatine unterrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Den Mascarpone unterheben. Creme abkühlen lassen, bis sie zu gelieren beginnt, dann so auf dem Tarteboden verteilen, dass sie über den Tartebodenrand bis ganz zum Rand der Form (!) geht. Die Feigen waschen, in dünne Scheiben schneiden und auf der Creme verteilen. Die Tarte ca. 1 Std. kalt stellen.

  4. 4.

    Für das Gelee die Gelatine ebenfalls einweichen. Prosecco und Zucker erhitzen und die Gelatine darin schmelzen. Die Basilikumblättchen klein zupfen und in die heiße Flüssigkeit geben, abkühlen lassen. Sobald der Prosecco gut abgekühlt, aber noch flüssig ist, durch ein Sieb über die Feigen und Torronecreme gießen. Die Tarte nochmals für ca. 2 Std. kalt stellen und das Gelee fest werden lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login