Rezept Gedämpfter Fisch mit eingelegten Pflaumen (Pla Nüng Buay)

Line

Am einfachsten gelingt dieses Gericht mit einem Dampfgarer. Ein passend großer Topf und zwei umgedrehte Tassen darin auf die man die Fischplatte setzt tut es aber auch.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Thaiküche
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 350 kcal

Zutaten

6
getrocknete Shiitakepilze
1 TL
2 EL
Einlegewasser von den Pflaumen
1 1/2 EL
Öl
2
chinesischer Schnittsellerie

Zubereitung

  1. 1.

    Die Shiitakepilze mindestens 20 Min. in warmem Wasser einweichen, ausdrücken, die Stiele abschneiden und die Hüte in feine Streifen schneiden. Die Pflaumen halbieren und die Kerne herauslösen.

  2. 2.

    Den Fisch abspülen, trocken tupfen und in eine Schüssel legen, Zucker, Pflaumenwasser, Pflaumen, Austernsauce, Shiitakepilze und das Öl zugeben und den Fisch gut damit einreiben. Zugedeckt im Kühlschrank ca. 1 Std. marinieren lassen.

  3. 3.

    Den Fisch auf eine hitzefeste Platte legen. Die obere Seite mehrmals quer mit einem scharfen Messer einschneiden. Die Platte in den Dampfgarer stellen. Das Wasser im Dampfgarer aufkochen und den Fisch zugedeckt bei großer Hitze ca. 40 Min. garen.

  4. 4.

    Inzwischen die Vogelaugenchilis waschen, putzen und im Mörser mit dem Stößel quetschen, Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Sellerie waschen, putzen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und ebenfalls in 2 cm lange Stücke schneiden.

  1. 5.

    Knoblauch, Chilis, Sellerie und Frühlingszwiebeln auf den Fisch streuen, wieder zudecken und weitere ca. 3 Min. dämpfen.

  2. 6.

    Die Platte vorsichtig herausheben. Den Fisch mit etwas grob gemahlenem schwarzem Pfeffer bestreuen und mit Jasminreis sofort servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login