Homepage Rezepte Knusprige Thai-Curry-Garnelen

Zutaten

6 EL Mehl
1 EL Speisestärke
1/2 TL Backpulver
1 EL Fischsauce
1 TL rote Currypaste
1 1/2 kg Fett zum Frittieren
süße Chilisauce zum Dippen

Rezept Knusprige Thai-Curry-Garnelen

Frittierte Garnelen sind als kleiner Snack der absolute Hit - und wenn sie dann auch noch so würzig und ganz frisch auf den Tisch kommen, sind sie gleich zweimal lecker.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 4 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

  1. > Das Mehl mit Stärke und Backpulver vermischen, die Fischsauce mit der Currypaste verrühren. Beides mit einem Kochlöffel mit etwa 100 ml Wasser verrühren, bis der Teig glatt und nicht zu dickflüssig ist. Er sollte die Garnelen später gut umschließen, ohne dabei "Buckel" zu bilden oder sofort wieder abzulaufen. Ist er zu dünn, noch etwas Mehl dazugeben. Und ist er zu dick: noch Wasser unterrühren. Den Teig 15 Minuten quellen lassen.
  2. > Derweil einen weiten Topf zu drei Vierteln mit dem Frittierfett befüllen und auf 180 °C erhitzen. Wird ein Holzlöffelstiel hineingetaucht und perlen an ihm sofort kleine Luftbläschen hoch, hat das Fett die richtige Temperatur. Die Garnelen schälen und von dem Darm befreien, dabei jeweils das Schwanzende dran lassen. Die Limette achteln.
  3. > Nun die Garnelen an der Schwanzspitze nehmen und in den Teig tauchen. Je 5 Stück in 1-2 Minuten im Fett goldgelb ausbacken, sodass sie sich leicht kräuseln und der Schwanz rot wird. Salzen und mit Chilisauce zum Dippen und Limettenachteln servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login