Rezept Mini-Erdbeer-Charlottes

Dieses festliche Dessert kommt auch bei Kindern sehr gut an. Kein Wunder, denn Erdbeeren und Löffelbiskuits sind die Hauptzutaten!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Picknick
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 345 kcal

Zutaten

300 g
1 Päckchen
Vanillezucker
4 Blatt
weiße Gelatine
60 g
125 g
knapp 200 g Biskuitrolle (am Stück, mit Marmeladenfüllung) oder dünne Löffelbiskuits

Zubereitung

  1. 1.

    Die Erdbeeren waschen, entkelchen und sehr klein würfeln, mit dem Vanillezucker mischen. Die Gelatine etwa 10 Min. in kaltem Wasser einweichen.

  2. 2.

    Die Milch erhitzen. Die Eigelbe mit dem Zucker in einem Topf schaumig schlagen. Die Milch unter ständigem Rühren dazugießen und alles erwärmen, bis die Masse dickflüssig ist. Nicht kochen lassen, sonst gerinnen die Eigelbe! Gelatine ausdrücken und nach und nach in der heißen Creme auflösen. Creme abkühlen lassen.

  3. 3.

    Die Sahne steif schlagen, mit den Erdbeeren und der Zitronenschale unter die Creme heben. Die Biskuitrolle in sehr dünne Scheiben schneiden. Vier Förmchen (je etwa 350 ml Inhalt) damit auskleiden. Die Creme einfüllen und mindestens 2 Std. kühl stellen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Charlottes mit Hindernissen.
Mini-Erdbeer-Charlottes  

Die Sahne hatte ich vergessen, einzukaufen. Also bei der Bullenhitze zu Fuß los. Die kurze Strecke mit dem Auto... Nein. Meiner Sahne hat das Ganze gar nicht so gefallen und ließ sich dann gar nicht schlagen bzw. nur zu Butter schlagen. Wie schön wären meine Charlottes geworden!

Und bei der Creme: wenn man diese nur nach Anleitung kocht und keine Ahnung von der Konsistenz hat. Wann dickt sie ein? wann kocht sie? - Es machte nur einmal Blub und ich habe die Masse von der heißen Platte gerissen. Glück gehabt, aber leider noch mit Bläschen. Da muss ich in aller Ruhe noch mal ran :) - Schmecken aber sehr gelungen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login