Rezept Pikanter Bulgur-Joghurtschmarren

Wem Rührei als Mittagssnack zu langweilig ist, der sollte sich auf eine orientalisch-mediterrane Pfannenreise begeben und den Bulgur-Joghurtschmarren ausprobieren.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Vegetarisch genießen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 435 kcal

Zutaten

150 g
1 Bund
Lauchzwiebeln
1 Bund
150 g
250 g
Öl zum Braten
guter Aceto balsamico zum Servieren

Zubereitung

  1. 1.

    Den Bulgur mit 250 ml kochendem Wasser und 1 TL Salz mischen, quellen lassen. Tomaten waschen. Die Lauchzwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Basilikum waschen, die Blätter abzupfen und nach Belieben grob schneiden. Den Mozzarella klein würfeln.

  2. 2.

    Die Eier trennen. Die Eiweiße steif schlagen. Die Eigelbe mit Mehl, Salz und Joghurt cremig rühren. Bulgur einrühren und den Eischnee unterheben. Lauch, Kirschtomaten, Basilikum und Mozzarella miteinander vermengen, salzen und pfeffern.

  3. 3.

    Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Hälfte des Teigs hineingießen und die Hälfte der Gemüsemischung darüber verteilen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze in ca. 6 Min. goldbraun backen. Wenden, bei schwacher Hitze gut anbacken lassen, mit zwei Gabeln zerreißen und warm halten. Die zweite Portion genauso backen. Mit Aceto balsamico zur Selbstbedienung servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Bulgurzubereitung

Die angegebene Bulgurzubereitung ist mir nicht ganz klar, also das Verhältnis Bulgur/Wasser.

Auf meiner Bulgurpackung steht 1 Tasse Bulgur 4 Tassen Wasser und 20 Minuten köcheln lassen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es so wie hier beschrieben steht funktioniert.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login