Homepage Rezepte Spargelsalsa

Zutaten

3 Eier
2 TL Dijon-Senf
1 EL flüssiger Honig
4 EL Olivenöl
250 g Tomaten
1 Handvoll Bärlauchblätter
3 EL Aceto balsamico bianco

Rezept Spargelsalsa

Jetzt haben Sie noch einen Grund mehr, sich auf die Spargelsaison zu freuen: Mit knoblauchwürzigem Bärlauch bildet das Gemüse ein echtes Dream-Team!

Rezeptinfos

unter 30 min
465 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Eier in reichlich Wasser in 7 – 8 Min. hart kochen. Abgießen und kalt abschrecken. Inzwischen den Spargel waschen, nur im unteren Drittel schälen und schräg in dünne Scheiben schneiden. Die Spargelscheiben mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz würzen, gut mischen und etwas ziehen lassen.
  2. Die Tomaten waschen, halbieren und entkernen, dabei die Stiel­ansätze entfernen. Die Tomatenhälften in schmale Spalten schneiden. Den Bärlauch waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Den Parmesan mit dem Sparschäler in grobe Späne hobeln. Die Oliven halbieren. Eier pellen und grob würfeln.
  3. Alle vorbereiteten Zutaten in einer Schüssel mischen. Essig, Senf und Honig verrühren, das Öl unterschlagen und unter die Salsa mischen. Die Spargelsalsa mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Die Sesamsamen in einer Pfanne ohne Fett etwas anrösten und zur Salsa geben. Die Spargelsalsa mit frisch gekochten ­Nudeln (z. B. Orecchiette oder Penne) mischen.

Außerhalb der Spargel- und Bärlauchsaison können Sie den Spargel durch 4 Stangen Staudensellerie oder 2 kleine Fenchelknollen und den Bärlauch durch 1 Bund Schnittlauch ersetzen: Das Gemüse putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden, den Fenchel vorher jeweils längs vierteln. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Wer es deftiger mag, ergänzt noch 100 g gewürfelte Salami.

Weitere Rezepte & Tipps zur Zubereitung

>> Spargel

>> Bärlauch

 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Eierverwertung nach Ostern

Diese Variante mit dem grünen Spargel ist echt lecker. Allerdings haben wir ihn kurz vorher blanchiert, dadurch ist er nicht so knackhart.

Wir haben für die Pasta Tagliatelle genommen, die mögen wir immer sehr gern.

Die Zubereitungszeit für die Salsa erscheint uns als sehr untertrieben kurz angegeben. Das sollte man doch noch einmal überholen.

Spargel schälen & zubereiten

Rezeptkategorien

Login