Rehrücken einfach und richtig tranchieren

Der Rehrücken ist das begehrteste Stück – und ein wahres Festessen. Wie Sie Rehrücken tranchieren, lernen Sie Schritt für Schritt in unserem Küchenpraxisvideo.

Video
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Bevor der Rehrücken in den Ofen geschoben wird, sollten Sie das Fleisch am Rückgrad entlang auf jeder Seite nach unten einschneiden, damit es gleichmäßig garen kann.

Nach dem Braten lassen Sie den Rehrücken etwa 10 Minuten in Alufolie ruhen.

Rehrücken tranchieren:

  • Mit einem scharfen Kochmesser am Rückgrad entlang gerade nach unten schneiden (am besten immer am Knochen entlang und dabei das Fleisch leicht vom Knochen wegziehen)
  • Wenn der Knochen vorn eine "Kurve" macht, müssen Sie diese vorsichtig mit dem Messer "umschiffen"
  • Das Ganze auf der anderen Seite des Rückgrats wiederholen
  • Die beiden Rehrücken-Filets nun mit einem scharfen Messer schräg in etwa 1,5 bis 2 cm breite Scheiben schneiden

Beim Metzger erhalten Sie auch bereits ausgelöstes Rehrücken-Filet – macht weniger Arbeit, schmeckt aber genauso köstlich!Wer mehr über Rehrücken & Co. wissen möchte: Die Warenkunde Reh hilft weiter.

Wer das Tranchieren sofort üben möchte, findet hier zwei köstliche Rehrücken-Rezepte:

 

Rehrücken einfach und richtig tranchieren
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Anzeige
Anzeige
Login