Bataviasalat

Wer Kopf- und Eissalat liebt und sich beim Kauf zwischen beiden Sorten nicht entscheiden kann, sollte Bataviasalat kaufen!

Bataviasalat

Herkunft, Charakteristika:

Der Bataviasalat ist ein neuerer Eissalat-Typ aus Frankreich, der warmes Klima bevorzugt. Mittlerweile wird er im Freiland auch in Italien und in der Westschweiz angebaut. In den Niederlanden und in Deutschland kommt er dagegen überwiegend aus dem Treibhaus. Er gehört zur kopfbildenden Sorte und liegt - was Geschmack, Konsistenz, Haltbarkeit und Lagerfähigkeit betrifft - zwischen Kopfsalat und Eissalat. Die Blätter schmecken knusprig, mürbe und saftig-süß. Die Farbe kann von einem dunklen Rotbraun bis zu hellgrün mit rotem Rand reichen.

Saison, Lagerung:

Bataviasalat kann man von Mai bis September als Freilandware kaufen. Im Gemüsefach des Kühlschrankes kann er 4 bis 5 Tage gelagert werden.  

Unser Video aus der Küchenpraxis: Salatsorten im Überblick.

Zurück zur Übersicht

Login