6 knusprige Stockbrot-Rezepte

Nicht nur im Ferienlager ist Stockbrot grillen beliebt. Der Kindheitsklassiker passt auch zum normalen Grillabend und kommt dort gut an und ist lecker.

Es gibt ein paar Tricks und Tipps, die dich zum Stockbrot-Hero werden lassen.
Für den Hefeteig brauchst du nur frische Hefe (Trockenhefe geht aber auch), Zucker, Mehl, eine Prise Salz und Olivenöl. Jetzt kommt der erste Trick – Gewürze. Getrockneter Oregano oder Thymian, Knoblauch, Bärlauch, frischgemahlener Pfeffer oder auch getrocknete Tomaten in den Teig geben, das verleiht ihm mehr Geschmack. Nun alles vermischen und kneten – dann eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Trick Nummer zwei betrifft die Stöcke: Umwickle die Stockenden mit Alufolie, so lässt sich der Teig später besser lösen. Den Teig in kleine Portionen teilen und zu daumendicken Strängen rollen und um die Stöcke wickeln. Jetzt brauchst du etwas Geduld und hältst das Brot über die Glut eines Lagerfeuers oder über den Holzkohlegrill rösten. Beim Grill ist der Vorteil, wenn das Brot schon etwas angezogen ist, kannst du es auf den Grillrost legen. Aber auch hier musst du aufpassen, dass es nicht verbrennt. 

Anzeige
Anzeige
Login