Homepage Rezepte Bombe Surprise mit Cassis-Beeren und Rumsauce

Zutaten

Für die Biskuitbomben

8 Eier
150 g Zucker
1/2 TL Vanillemark
1 TL Backpulver
100 g Mehl
40 ml Rum
3 kleine Becher Macadamia-Eis (à ca. 100 g)

Für die Beeren

50 ml Cassis (Likör aus schwarzen Johannisbeeren)
Minzeblättchen

Und sonst noch

Flambierbrenner

Rezept Bombe Surprise mit Cassis-Beeren und Rumsauce

Rezeptinfos

30 bis 60 min
mittel

3 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: 3 Portionen

Für die Biskuitbomben

Für die Beeren

  • 200 g gemischte Beeren
  • 50 ml Cassis (Likör aus schwarzen Johannisbeeren)
  • Minzeblättchen

Und sonst noch

  • Flambierbrenner

Zubereitung

  1. Für den Biskuit den Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. 4 Eier mit 100 g Zucker mit den Quirlen des Handrührgeräts sehr schaumig aufschlagen. 100 g Mehl mit Vanillemark und Backpulver darübersieben und mit einem Teigschaber unterheben. Die Masse auf dem Blech gleichmäßig verstreichen und im Ofen (Mitte) etwa 10 Minuten hell backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  2. Die Beeren verlesen, waschen und trocken tupfen. In einer Pfanne 2 EL Zucker leicht karamellisieren und mit dem Cassis ablöschen. Die Beeren hinzufügen und darin warm ziehen lassen.
  3. Die übrigen Eier inzwischen trennen. Die Eiweiße steif schlagen, dabei nach und nach 50 g Zucker einrieseln lassen. Die Eigelbe mit dem Rum in einer Edelstahlschüssel über dem heißen Wasserbad mit einem Schneebesen solange schaumig aufschlagen, bis ein luftiger Schaum entstanden ist (4–5 Minuten; Achtung, die Eigelbe dürfen nicht zu heiß werden, sonst gerinnen sie!).
  4. Aus der Biskuitplatte 3 Kreise (ca. 10 cm Durchmesser; Rest anderweitig verwenden) ausstechen, auf Teller setzen und jeweils 1 Eisportion daraufstürzen. Das Baiser mit Hilfe eines Spritzbeutels mit Sterntülle als üppige Haube rundum auf die Eisportionen spritzen und mit einem Flambierbrenner goldbraun karamellisieren. Die Cassis-Beeren darum herum verteilen, mit der Rumsauce beträufeln und mit Minze garnieren.

Hier geht's zu Grill den Henssler – Das Finale mit noch mehr leckeren Rezepten von Steffen Henssler.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige

Rezeptkategorien

Login