Rezept Café au lait

Damit werden Franzosen hellwach: mit dampfend heißem Milchkaffee, aus einer Schale genüsslich geschlürft. Klassisch gibt's ein fein-buttriges Croissant dazu.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kaffee und Espresso
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 80 kcal

Zutaten

6 Messlöffel
grob gemahlener, stark gerösteter Kaffee (ca. 40 g)
¼ Tablette
Zichorien-Kaffeegewürz (ersatzweise 1 EL Getreidekaffee)
500 ml
Stabfilterkanne

Zubereitung

  1. 1.

    Ca. 500 ml Wasser aufkochen. Das Kaffeepulver in die Filterkanne geben, das Kaffeegewürz darüber zerbröckeln.

  2. 2.

    Das kochende Wasser von der Kochstelle nehmen und ca. 30 Sek. abkühlen lassen, dann über den Kaffee gießen und gut verrühren. Den Deckel mit hochgezogener Filterscheibe auf die Kanne setzen und den Kaffee 3-5 Min. ziehen lassen.

  3. 3.

    Inzwischen die Milch in einem Topf erhitzen, aber nicht aufkochen.

  4. 4.

    Die Filterscheibe der Kaffeekanne langsam und stetig nach unten drücken.

  1. 5.

    Vier große Kaffeeschalen bereitstellen. In jede Schale gleichzeitig Kaffee und Milch zu gleichen Teilen eingießen. Den Milchkaffee nach Belieben mit Zucker servieren.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Was ist Café au lait?
Der klassische französische Cafe besteht zu gleichen Teilen aus Kaffee - typischerweise schwarzem Filterkaffee - und Milch. Nach traditionellem Rezept, wird diese heiß über den Kaffee gegeben, so dass das köstliche Kaffee-Getränk tatsächlich dampfend serviert und genossen werden kann. In Frankreich ist der Café au Lait auch unter dem Namen Café Crème bekannt.

Die besten Tipps für die Café au lait-Zubereitung?
Zunächst sollten Sie Ihr Augenmerk auf die vielleicht wichtigste Zutat dieses Cafes legen: der Milch. Für einen echten Milchkaffee, der schmeckt wie in Frankreich, sollten Sie in jedem Fall Vollmilch verwenden. Die fettreduzierten Varianten schmecken zwar auch lecker, aber für den vollen Genuss beim Frühstück sorgt das Getränk mit Vollmilch.

Wir empfehlen außerdem, die Milch frisch und mit einem Milchschäumer so richtig schön fluffig und cremig zu schlagen. Ein Hochgenuss für die ganze Familie, denn auch eine Tasse heiße Schokolade schmeckt mit selbst aufgeschäumter Milch um Klassen besser!

Wenn Ihnen der laut Rezept vorgeschlagene Filterkaffee nicht stark genug ist, können Sie Ihren Milchkaffee selbstverständlich auch mit Espresso zubereiten - auch wenn Sie somit dann vom Klassiker abweichen. Variieren Sie in diesem Falle aber auch die Milch-Menge ganz nach Geschmack.

Andere französische und auch italienische Kaffee-Spezialitäten setzen ohnehin auf Espresso. Sowohl der beliebte Latte Macchiato, als auch der Cappuccino und der Caffé Latte werden mit Espresso zubereitet.


Kennen Sie den Unterschied zwischen Café au lait, Latte Macchiato und Cappuccino?
Wer Cafe liebt, der kennt sie alle. Und wird höchstwahrscheinlich dennoch eine Lieblings-Kaffee-Spezialität haben. Die Unterschiede zwischen den verschiedenen Köstlichkeiten mit heißer Milch sind klein, aber für echte Kenner entscheidend.

Der Café au lait besteht, wie oben ja bereits beschrieben, aus gleichen Teilen aus schwarzem Filterkaffee und heißer Milch. Der Latte Macchiato besteht aus sehr viel aufgeschäumter Milch, der zum Schluss ein Espresso zugefügt wird. Wer es etwas stärker mag, der kann beim Kellner natürlich auch einen doppelten Espresso bestellen.

Cappuccino hingegen, setzt sich aus einer größeren Portion Espresso und Milch zusammen - im Verhältnis kommen hier auf zwei Drittel Kaffee ein Drittel Milch. Obenauf setzen wir ganz nach Wunsch eine Milchschaumkrone oder etwas Sahne.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login