Homepage Rezepte Coq au vin auf asiatisch

Rezept Coq au vin auf asiatisch

Feuriges franco-asiatisches Huhn: Der Wein für dieses klassische Gericht wird hier durch Pflaumenwein ersetzt. Zimt, Sternanis und Ingwer sorgen für Asien-Aroma.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
645 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Die Hähnchenkeulen kalt abbrausen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Haut abziehen. Die Keulen mit Fünf-Gewürze-Pulver und 1 TL Salz einreiben.
  2. Knoblauch und Ingwer schälen und hacken. Die Chili waschen, putzen und längs aufschneiden. Die Kerne herausschaben, die Chilihälften in feine Würfel schneiden (danach die Hände waschen!).
  3. Die Schalotten schälen und halbieren. Die Möhre putzen, mit dem Sparschäler schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Champignons mit Küchenpapier abreiben und vierteln.
  4. Erst den Wok, dann 1 EL Erdnussöl darin erhitzen. Die Hähnchenkeulen darin bei starker Hitze ca. 2 Min. rundherum anbraten und herausnehmen.
  5. 1 weiteren EL Erdnussöl im Wok erhitzen. Knoblauch, Ingwer und die Chiliwürfel mit den halbierten Schalotten, den Möhren und den Champignons hineingeben. Alles ca. 2 Min. unter Rühren braten. Den Pflaumenwein und die Hühnerbrühe angießen. Die Hähnchenkeulen wieder dazugeben. Die Zimtstange und den Sternanis hinzufügen. Alles mit Salz, Pfeffer und dem Limettensaft würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze 20 - 25 Min. garen, dann die Hähnchenkeulen wieder aus dem Wok nehmen.
  6. Die Speisestärke mit 3 EL kaltem Wasser verrühren und in die Sauce rühren. Die Sauce unter Rühren aufkochen. Dann die Keulen zurück in die Sauce geben. Das Koriandergrün waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen, grob hacken und über das Gericht streuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Login