Rezept Exoten-Rumtopf mit Chilis

Je nach Chilisorte schmeckt dieser Rumtopf fruchtig bis feurig. Das bunte Obst macht ihn außerdem zu einer echten Augenweide.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Liter (ca. 20 Portionen)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Liköre & Rumtopf
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 195 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Die Ananas schälen und die braunen »Augen« mit einem spitzen Messer entfernen. Die Ananas längs vierteln, den harten Strunk in der Mitte entfernen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden.

  2. 2.

    Die Bio-Orange heiß waschen, trocknen und ein 5 cm langes Schalenstück hauchdünn abschälen. Alle Orangen mit einem scharfen Messer dick bis ins Fruchtfleisch schälen, sodass auch die weiße Haut entfernt wird. Die Fruchtspalten zwischen den hellen Trennhäuten herausschneiden, dabei den Saft auffangen. Die Orangenspalten quer halbieren.

  3. 3.

    Die Papaya schälen, halbieren und die Kerne auskratzen. Das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Den Granatapfel halbieren und die Fruchtkerne auslösen (Vorsicht, der Saft macht schwer entfernbare Flecken). Die Weintrauben waschen und gut abtropfen lassen.

  4. 4.

    Die Chilis waschen, putzen und aufschlitzen (am besten Gummihandschuhe dabei tragen), die Kerne entfernen und die Schoten in feine Streifen schneiden. Die Kardamomkapseln aufbrechen und die schwarzen Kernchen auslösen.

  1. 5.

    Das vorbereitete Obst mit den Chilistreifen vorsichtig mischen und in einen sauberen Tontopf oder ein großes Glas füllen. Die Orangenschale mit dem aufgefangenen Orangensaft, dem Weißwein, Zucker, Kardamomkernen, Zimt und Nelken unter Rühren aufkochen, 5 Min. sprudelnd kochen, dann ca. 15 Min. abkühlen lassen.

  2. 6.

    Den abgekühlten Weinsirup mit dem Rum und dem Alkohol vermischen und über das Obst gießen. Das Gefäß gut verschließen und den Rumtopf kühl und dunkel 1 Monat ziehen lassen, dann erst probieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login