Homepage Rezepte Flädlesuppe mit Sauerampfer

Zutaten

3 Eier
1 Prise Salz
¼ l Milch
200 g Mehl
1 EL Mineralwasser
1 Handvoll Sauerampfer
2 EL Öl

Rezept Flädlesuppe mit Sauerampfer

Einfache Flädle sind eigentlich schon unwiderstehlich, aber mit Kräutern wie Sauerampfer werden sie zum Hochgenuss.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
335 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. In einer Rührschüssel die Eier mit Salz und der Milch mit einem Kochlöffel aufschlagen. Portionsweise das Mehl unterrühren und dann das Mineralwasser dazugeben - es macht den Teig schön luftig.
  2. Den Sauerampfer abbrausen, trocken schleudern und nicht zu fein hacken. Zusammen mit der Kurkuma (ergibt eine tolle Farbe!) zum Pfannkuchenteig geben. Alles wirklich gut verrühren.
  3. Backofen auf 70° vorheizen. In einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen und darin eine nicht zu große Schöpfkelle Teig durch Schwenken der Pfanne so verteilen, dass sich ein dünner Fladen ergibt. Sobald der Teig beginnt, fest und goldbraun zu werden, mit einem Pfannenwender den Fladen umdrehen und auf der anderen Seite ebenfalls ganz leicht bräunen. Auf diese Weise den ganzen Teig verwenden - je nach Pfannengröße kommen dabei 3 - 4 Pfannkuchen zustande. Die fertigen Pfannkuchen im Backofen warm halten.
  4. Zwischendurch in einem großen Topf den Rinderfond erhitzen, aber nicht sprudelnd kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  5. Die Pfannkuchen nacheinander locker aufrollen und mit einem großen Messer in Streifen von gewünschter Breite schneiden. Die kleinen Pfannkuchennester in tiefe Teller oder Suppentassen legen und mit dem heißen Fond auffüllen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

So schneidest du Fenchel am einfachsten