Homepage Rezepte Hefeplinsen

Zutaten

½ Würfel Hefe
3 EL Zucker
¼ l Milch
1 große Prise Salz
6 – 8 EL Butterschmalz zum Braten
Zucker zum Wälzen

Rezept Hefeplinsen

Unsere Hefeplinsen sind eine tolle Alternative zu Ausgezogene und Schmalznudeln. Sie schmecken rund ums Jahr zu Kaffee und Tee.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
640 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Portionen

Zubereitung

  1. Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken, die Hefe hi­neinbröckeln und mit 1 TL Zucker bestreuen. Die Milch lauwarm erwärmen, dann die Hefe mit 100 ml Milch und etwas Mehl vom Rand verrühren. Den Vorteig 15 Min. gehen lassen.
  2. Übrige Milch, restlichen Zucker, Butter in Flöckchen, Eigelbe und Salz zum gegangenen Vorteig geben. Zunächst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig kräftig kneten, bis er Blasen wirft und sich vom Schüsselrand löst. Den Teig weitere 45 Min. an einem warmen Ort bis zur doppelten Größe gehen lassen.
  3. Den gegangenen Teig kurz durchkneten und auf wenig Mehl zu einer dicken Rolle formen. In 16 Scheiben schneiden. Die Scheiben zu Kugeln rollen. Jede Teigkugel von der Mitte aus zum Rand hin ausziehen, sodass der Teig in der Mitte sehr dünn ist und am Rand eine breitere Wulst bildet.
  4. Das Butterschmalz in einer weiten Pfanne erhitzen. Die Teigstücke portionsweise darin anbraten, bis die Ränder hellbraun sind. Herausnehmen und noch heiß in Zucker wälzen. Mit den restlichen Teigstücken genau so verfahren.

Was sind Plinsen?
Plinsen – auch Plinz, Flinz oder Blinsen genannt – kommen ursprünglich aus Mitteldeutschland und sind runde Pfannküchlein, die aber zusätzlich aus frischer Hefe bestehen. Die Plinsen kannst du wie Pfannkuchen herzhaft oder süß essen, zum Beispiel mit Gemüse, Schinken, Käse oder Zucker, Marmelade oder Apfelmus. 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(9)