Rezept Kokos-Keks-Kugeln

Allein schon die Kombination aus Kokos, weißer Schoki und Keksen - diese Kugeln haben nicht nur für Schokoholics und Naschkatzen Suchtpotenzial.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(5)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Ergibt: etwa 20 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Geschenkideen aus der Küche
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

50 g
Löffelbiskuits
1 EL
Rum
50 g

Zubereitung

  1. 1.

    Die Löffelbiskuits entweder in einen Gefrierbeutel stecken, verschließen und mit dem Nudelholz so lange bearbeiten, bis daraus feine Brösel geworden sind. Oder die Biskuits im elektrischen Blitzhacker fein mahlen. Biskuits in eine Schüssel füllen und den Rum darüberträufeln, verrühren.

  2. 2.

    Die Schokolade fein hacken und zusammen mit der Sahne in eine kleine Metallschüssel geben. Die Schüssel über ein heißes Wasserbad hängen und die Schokolade ganz langsam unter Rühren in der Sahne schmelzen.

  3. 3.

    Sobald sich Schokolade und Sahne zu einer samtigen Creme (Ganache) verbunden haben, über die Kekse geben und alles zu einer homogenen Masse verrühren. Abgedeckt im Kühlschrank mindestens 2 Stunden kühlen, bis die Masse fest ist und sich gut verarbeiten lässt.

  4. 4.

    Die Kokosraspel in einen tiefen Teller oder eine kleine Schüssel geben. Nach und nach mit einem Teelöffel kleine Portionen von der Schoko-Keks-Masse abstechen, zügig zwischen den Handflächen zu Kugeln formen und sofort in den Kokosraspeln wälzen, bis sie rundum damit bedeckt sind.

  1. 5.

    Die Kokos-Keks-Kugeln im Kühlschrank fest werden lassen. Dann in luftdicht schließende Behälter schichten und bis zum Verschenken im Kühlschrank aufbewahren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(5)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Variante

Wirklich köstlich :) Ich habe sie einmal nach diesem Rezept gemacht und einmal etwas abgewandelt: Ersetzt den Rum durch Mandellikör! Schmeckt ebenfalls himmlisch! Zusätzlich habe ich noch ein paar Kokosflocken direkt in die Masse (also vor dem Erkalten) gegeben. Von mir gibt's 5 Geschmackspunkte + ein Sternchen, weils so schnell und einfach ging! Also 5*

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login