Rezept Kräuter einfrieren

Line

Frische Kräuter sind nicht sehr lange haltbar. Beim Einfrieren der Kräuter wird gewährleistet, dass man sie auch nach Monaten noch verwenden kann.

Kräuter einfrieren
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht

Zubereitung

  1. 1.

    Pflanzen mit leicht flüchtigen, frischen Aromen, wie z.B. Petersilie, Kerbel, Dill, Schnittlauch, Sauerampfer sind besser zum Einfrieren, als zum Trocknen geeignet.

  2. 2.

    Das Einfrieren von Kräutern ist denkbar einfach. Von den frisch geschnittenen Pflanzen werden harte Stiele entfernt, die Kräuter werden gehackt ( nach Wunsch grob oder fein) und können dann der Kälte übergeben werden. Sie sind so etwa ein Jahr (also bis zur nächsten Ernte) haltbar.

  3. 3.

    Um die Kräuter einfach und kompakt dosieren zu können, empfiehlt sich das Einfrieren in kleinen Portionen. Eine Eiswürfelform bietet sich dafür gut an. Bei Bedarf können Sie sich jederzeit eine Portion aus dem Gefrierfach nehmen. Das Gefriergut sollte relativ frisch sein und frei von bräunlichen Stellen. Vor dem Konservieren wird es im Waschbecken gründlich gewaschen und anschließend gut abgetrocknet. Klein geschnitten können Sie die Gartenerzeugnisse bequem in die Eiswürfelbehälter füllen, danach wird etwas Wasser hinzugegeben und die Formen wandern in das Kühlfach.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Toskanafan
Kräuter,,,,

sind vor allem im Winter wichtig. Der Vorrat/Garten ruft geradezu genau danach. Selbst Rucolla lässt sich problemlos einfrieren.Ich habe den Test gemacht. Danke für die Idee. Das mache ich auch.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login