Rezept Lachsforelle im Salzmantel mit Petersilienpesto

Macht Eindruck! Unter der Salzkruste wird der ganze Fisch herrlich saftig und aromatisch. Auch die mediterranen Kräuter tragen dazu bei.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Das große GU-Kochbuch für Diabetiker
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 350 kcal

Zutaten

1 EL
kleine Kapern

Zubereitung

  1. 1.

    Für das Pesto die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und hacken. Knoblauch schälen, Kapern abtropfen lassen, beides grob hacken. Den Parmesan in kleine Stücke schneiden. Die getrockneten Tomaten hacken. Alles in den Blitzhacker geben und zu einer Paste verarbeiten. In eine Schüssel geben, das Öl, den Zitronensaft und 1-2 EL Wasser unterrühren. Das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  2. 2.

    Den Backofen auf 200° vorheizen. Ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen. Das Eiweiß sorgfältig mit dem Salz vermischen. Die Hälfte der Salzmischung zu einer etwa 22 × 30 cm großen Fläche auf das Backblech streichen.

  3. 3.

    Die Lachsforellen kalt abspülen, trocken tupfen, innen mit wenig Salz und Pfeffer ausstreuen. Je 1 Zweig Thymian und Rosmarin in jede Forelle stecken. Die restlichen Kräuter auf das Salzbett legen. Die Forellen daraufbetten, mit dem übrigen Salz bedecken und dieses gut andrücken.

  4. 4.

    Die Fische im Backofen (Mitte, Umluft 180°) 25-30 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen und 2 Min. abkühlen lassen. Die Salzkruste aufbrechen und zusammen mit der Fischhaut vorsichtig abheben. Die Fischfilets sofort mit der Sauce servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login