Homepage Rezepte Lammcurry mit zweierlei Ananas

Zutaten

1 walnussgroßes Stück Ingwer
3 EL Öl
1 EL rote Currypaste (aus dem Asienladen)
1/4 l Gemüsebrühe
2-3 EL Fisch- oder Sojasauce
1/2 Bund Koriandergrün

Rezept Lammcurry mit zweierlei Ananas

Zu jedem Curry schmeckt Reis besonders gut, und am besten passt natürlich der feine Duft- oder Jasminreis.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
405 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Ingwer und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Die Zucchini waschen, putzen und längs vierteln, die Viertel längs in Stücke schneiden.
  2. Das Lammfleisch nach Belieben kalt abbrausen und trocken tupfen, in 1-2 cm große Würfel schneiden. Die frische Ananas ebenfalls würfeln. 1 EL Öl in einem Wok erhitzen. Das Fleisch portionsweise rundherum 1 Min. scharf anbraten. Fertig angebratenes Fleisch mit einem Schaumlöffel herausnehmen und beiseitestellen.
  3. Das restliche Öl im Wok erhitzen, Ingwer, Knoblauch und die weißen Frühlingszwiebelringe darin leicht anbraten. Die Zucchiniwürfel mit anbraten, dann die Currypaste einrühren. Mit der Brühe ablöschen. Kaffirlimetten-Blätter, Kokosnusspulver und die Fisch- oder Sojasauce einrühren, alles bei starker Hitze ca. 5 Min. kochen lassen. Bei Verwendung von Kokosmilch die Sauce etwas einkochen lassen.
  4. Die getrocknete Ananas sehr fein würfeln. Das Koriandergrün abbrausen und trocken schütteln, dann hacken. Mit der getrockneten Ananas mischen.
  5. Das Lammfleisch, die frischen Ananaswürfel und die grünen Frühlingszwiebelringe unter das Curry mischen und alles noch 2-3 Min. sanft köcheln lassen. Mit Currypaste und Fisch- oder Sojasauce abschmecken. Zum Servieren die Limettenblätter entfernen und die Ananas-Koriandergrün-Mischung aufstreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login