Rezept Rhabarberkompott mit Soufflé-Häubchen

Line

Tiefrotes Rhabarberkompott mit einem wolkengleichen Soufflé-Häubchen, dieses Dessert lässt so schnell keiner stehen. Nur nicht trödeln beim Servieren!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4 Portionen
Schwierigkeitsgrad
mittel

Zutaten

Butter zum Einpinseln der Förmchen
150 g
dünnstieliger Rhabarber (geputzt gewogen)
100 g
(TK-) Himbeeren
etwa 3 EL
Orangensaft (oder Wasser)
2 EL
Vanillezucker
4
Eier (M-L)
etwas
aberiebene Zitronenschale (Biofrucht)
1 Prise
feines Meersalz
60 g
1 EL
1-2 EL
Mandelblättchen
etwas
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. 1.

    Eine große Auflaufform etwa 3 cm tief mit Wasser füllen und auf mittlerer Höhe in den Backofen geben, diesen dann auf 220°C vorheizen. 4 kleine Auflauf- oder Souffleförmchen (Füllmenge 200-250 ml) mit Butter einpinseln.

  2. 2.

    Geputzten Rhabarber in etwa 3cm lange Stücke schneiden, dann mit Himbeeren, Orangensaft und Vanillezucker in einem kleinen Topf zum Köcheln bringen. Etwa 5 Minuten nur leicht köcheln lassen, der Rhabarber sollte dabei zwar weich werden, aber seine Form nicht verlieren. Vom Herd ziehen.

  3. 3.

    Inzwischen die Eier trennen, Eigelb in einer Schüssel mit der Zitronenschale verrühren. Eiweiß mit einer Prise Salz schaumig schlagen, dann den Zucker zugeben und mindestens 3 Minuten steif und glänzend schlagen. Eigelb darüber geben, Mehl darüber sieben und mit einem Spatel oder Schneebesen locker unterheben, bis alles gerade vermengt ist. Je luftiger die Masse bleibt, umso besser geht das Souffle auf.

  4. 4.

    Zuerst das Kompott auf die vier Formen verteilen, dann die Eiermasse darübergeben und ein wenig glattstreichen. Kurzes Aufstoßen auf der Arbeitsfläche ist erlaubt, so lassen sich große Luftlöcher vermeiden. Mit ein paar Mandelblättchen bestreuen, dann vorsichtig ins heiße Wasserbad setzen und in 8-10 Minuten goldbraun aufgehen lassen (Tür in dieser Zeit nicht öffnen!). Aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login